Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Kölner (30) tatverdächtig: Messer-Attacke: Düsseldorfer (26) schwer verletzt!

Das Opfer hatte mehrere Stichwunden.
Das Opfer hatte mehrere Stichwunden.
 Foto: dpa (Symbolfoto)
Düsseldorf –  

Ein 26-jähriger Düsseldorfer ist am Mittwochabend bei einer Messer-Attacke in Wersten schwer verletzt worden. Lebensgefahr bestand nicht. Ein 30-jähriger Kölner wurde vorläufig festgenommen.

Um 20.30 Uhr waren die Beamten zur Kölner Landstraße gerufen worden, wo sich die Tat abgespielt hatte. Die Hintergründe sind noch unklar.

Nach Angaben von Zeugen soll der Mann auf offener Straße von mehreren Personen angegriffen worden sein. Gleich mehrmals stachen sie zu. Das Opfer wurde zur stationären Behandlung in eine Spezialklinik gebracht.

Die Täter flüchteten in die Hügelstraße, von wo aus sich dann ein blauer BMW entfernt haben soll. Im Rahmen der Fahndung konnte dieser Wagen gestoppt werden.

Ein 30-jähriger Kölner, der allein in dem Fahrzeug saß, wurde vorläufig festgenommen. Er schweigt zu den Vorkommnissen. Die Ermittlungen dauern an.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Rentner Jakob H. (81) am Donnerstag vor Gericht. Er ist sich keiner Schuld bewusst. Da der Junge und dessen Mutter nicht kamen, wurde das Verfahren eingestellt.
Prozess in Düsseldorf
Spielplatz-Zoff: Hat Rentner Jakob (81) einen Elfjährigen attackiert?

Die Staatsanwaltschaft wirft Jakob H. vor, einem Elfjährigen den Arm umgedreht zu haben. Der Rentner ist sich keiner Schuld bewusst.

Die Bugwelle eines Rheinfrachters ist extrem gefährlich. Trotzdem schwimmen am Paradiesstrand im Hintergrund Menschen im Strom.
37 Grad
So gefährlich ist die Mega-Hitze in Düsseldorf

Tropen-Hitze im Rheinland. Auf der einen Seite herrlich. Auf der anderen auch riskant – denn die gleißende Sonne birgt auch Gefahren.

Dirk van Führen (51) prüft seit 1990 bei der BAMF in Düsseldorf Asylanträge. Er entscheidet welche Flüchtlinge in Deutschland bleiben dürfen und wer abgeschoben wird.
Düsseldorfer prüft Asylanträge
Dirk van Führen: Er entscheidet über Tausende Schicksale

In Düsseldorf entscheidet unter anderem Dirk van Führen welcher Flüchtling in Deutschland bleiben darf und wer abgeschoben wird. EXPRESS traf ihn in der Behörde.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News
Zur mobilen Ansicht wechseln