Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Kölner (30) tatverdächtig: Messer-Attacke: Düsseldorfer (26) schwer verletzt!

Das Opfer hatte mehrere Stichwunden.
Das Opfer hatte mehrere Stichwunden.
 Foto: dpa (Symbolfoto)
Düsseldorf –  

Ein 26-jähriger Düsseldorfer ist am Mittwochabend bei einer Messer-Attacke in Wersten schwer verletzt worden. Lebensgefahr bestand nicht. Ein 30-jähriger Kölner wurde vorläufig festgenommen.

Um 20.30 Uhr waren die Beamten zur Kölner Landstraße gerufen worden, wo sich die Tat abgespielt hatte. Die Hintergründe sind noch unklar.

Nach Angaben von Zeugen soll der Mann auf offener Straße von mehreren Personen angegriffen worden sein. Gleich mehrmals stachen sie zu. Das Opfer wurde zur stationären Behandlung in eine Spezialklinik gebracht.

Die Täter flüchteten in die Hügelstraße, von wo aus sich dann ein blauer BMW entfernt haben soll. Im Rahmen der Fahndung konnte dieser Wagen gestoppt werden.

Ein 30-jähriger Kölner, der allein in dem Fahrzeug saß, wurde vorläufig festgenommen. Er schweigt zu den Vorkommnissen. Die Ermittlungen dauern an.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Die Tragluftzelte für die Unterbringung von Flüchtlingen könnten Ende der Woche einsatzbereit sein.
Bunkerkirche und Tragluftzelte
Düsseldorf rüstet sich für die nächste Flüchtlingswelle

Die 150 Flüchtlinge, die die Stadt Düsseldorf als Amtshilfe für das Land am Wochenende unterbringen musste, sind versorgt.

Auch für  Kletterfreunde bietet das  Camp allerlei, wie zum Beispiel Kistenklettern oder eine Kletterwand.
Spitzenleistungen unterm Rheinturm
Am Samstag startet das „Olympic Adventure Camp“

Bereits zum zwölften Mal können sich Kinder vom 1. bis zum 8. August im „Olympic Adventure Camp“ auf dem Apollo Platz in Düsseldorf austoben. Das Camp – ein Event für die ganze Familie – lockte letztes Jahr 100 000 Besucher an.

… hat sich in 25 Jahren sehr verändert.
Nach 25 Jahren Haft in den USA
Hoffnung für die Apelt-Brüder?

Rudi Apelt (52), einer der beiden Mordbrüder aus Düsseldorf, die in Arizona zum Tode verurteilt worden waren, kann hoffen, doch noch in absehbarer Zeit aus der Haft entlassen zu werden.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News
Zur mobilen Ansicht wechseln