Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Keine Lebensgefahr: Auto rast in Kinderwagen

Die Einsatzkräfte versorgen die verletzte Mutter und ihre sechs Monate alte Tochter.
Die Einsatzkräfte versorgen die verletzte Mutter und ihre sechs Monate alte Tochter.
Mettmann –  

Horror-Unfall in Mettmann. Eine junge Mutter schob bei grün mit dem Kinderwagen über die Fußgängerampel. Und wurde von einem Auto erfasst. Ungebremst!

Beim Sturz aus diesem Kinderwagen verletzt sich das kleine Mädchen schwer.
Beim Sturz aus diesem Kinderwagen verletzt sich das kleine Mädchen schwer.

Eine 44-jährige Opel-Fahrerin wollte von der Breslauer Straße auf die Düsseldorfer Straße abbiegen. Dabei übersah sie eine 23-jährige Frau mit im Kinderwagen. Ungebremst, hier zum Glück nicht allzu schnell, raste das Auto in den Kinderwagen. Mutter und Tochter wurden in die Luft geschleudert, schlugen der Fahrbahn auf.

Die beiden wurden schwer verletzt, Lebensgefahr bestand zum Glück nicht. Ein vorsorglich zur Hilfe angerückter Rettungshubschrauber konnte ohne Patienten wieder abheben. Mutter und Kind wurden mit Einsatzwagen in die Düsseldorfer Uni-Klinik gebracht und stationär behandelt.

Lebensgefahr bestand nicht.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Ein Mann mit brennendem Oberkörper wurde mit schweren Verbrennungen in ein Krankenhaus gebracht.
In Wuppertal
Mann rettet sich mit brennendem Oberkörper aus Haus

Bei dem Brand eines Einfamilienhauses in Wuppertal hat sich ein Bewohner mit brennendem Oberkörper auf die Straße gerettet.

Birgit J. (58): Haftbefehl.
Jetzt spricht ihr Ex
Tanztee-Betrügerin wollte sich an Männern rächen

Die Hintergründe der Betrügereien der international gesuchten Düsseldorferin Birgit J. (59), die ihre Opfer beim Tanztee köderte, werden immer bizarrer.

Nach der Messerattacke ermittelt eine Mordkommission.
Mordkommission ermittelt
Messerattacke in Asylbewerberheim: Algerier (21) schwer verletzt

In einer Sammelunterkunft für Asylbewerber ist es zu einer Messerattacke gekommen! Ein 21-jähriger Algerier wurde lebensgefährlich von einem Landsmann verletzt. Die Tatwaffe ist verschwunden.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News