Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Junggesellenabschiede Das nervt die Düsseldorfer am meisten

Aus der Abteilung: Wir haben ganz lustige Namen auf unseren Trikots und sind super-witzig. Die meisten Düsseldorfer nervt das nur noch.

Aus der Abteilung: Wir haben ganz lustige Namen auf unseren Trikots und sind super-witzig. Die meisten Düsseldorfer nervt das nur noch.

Foto:

Johannes Galert Lizenz

Düsseldorf -

Grölende Männer mit anzüglichen Sprüchen auf T-Shirts: Mehr Alkohol im Blut als umgekehrt. Betrunkene Frauen, die Kondome oder Flachmänner an den Mann bringen wollen. Jenseits vom Tresen und absolut überzeugt, super witzig zu sein. Das klassische Ballermann-Wochenende in der Altstadt.

Vielen Düsseldorfern gehen diese „Partys“ inzwischen so sehr auf die Nerven, dass sie die Altstadt an Wochenenden meiden. Sie haben auch bei der EXPRESS-Wahl ganz klar entschieden: Am meisten nerven uns in Düsseldorf die unsäglichen Junggesellenabschiede (32 Prozent)!

Erst hinter dieser „Dauer-Baustelle“ folgen die unzähligen Baustellen, die zurzeit die Stadt prägen. Und weit dahinter Kö-Publikum, Politiker und Hundehaufen!

Auch heute Abend werden die Junggesellen wieder die Altstadt be- und entvölkern. Und sie werden nicht unbedingt auf Freunde stoßen. In letzter Zeit eskaliert die Situation immer wieder.

Altstadtgänger, die lange Zeit nur die Nase über diesen Trend gerümpft hatten, haben die inzwischen gestrichen voll. Und ein Spruch wie „Kein Kondom, sonst Hämatom!“ ist längst keine Seltenheit mehr.

Traditionsbrauereien wie der „Goldenen Kessel“ auf der Bolkerstraße haben längst reagiert. Mit Flachmännern bewaffnete und kostümierte Sauf- und Gröl-Horden kommen nicht mehr rein.

Geschäftsführer Bruno Neuhausen: „Wir haben das schon lange beobachtet. Die Sache gerät einfach immer mehr außer Kontrolle. Die Leute sind inzwischen dünnhäutig geworden. Sie fühlen sich von den Junggesellen regelrecht belästigt.“

Auch Michael Schnitzler, Baas vom Altbier-Tempel Uerige, hat eine ganz klare Meinung zu dieser Art von „Sauf-Tourismus“: „Wenn die Gröltruppen in der Altstadt die Überhand gewinnen, wird es einfach unerträglich.“

Eine positive Stimme gibt’s aber auch: Frank Engel (auch Wirt im „Kuhstall“): „Die kommen aus ganz Deutschland zu uns. Das zeigt doch, wie attraktiv die Altstadt ist. Ich heiße sie willkommen. Eine tolle Einnahmequelle!“

Das nervt die Düsseldorfer am meisten

Junggesellenabschiede in der Altstadt32 %
die unzähligen Baustellen24 %
Kö-Publikum12 %
Hundehaufen8 %
Politiker7 %
Klüngel4 %
Blitzer4 %
Stau4 %
Schlechte Anbindung Altstadt-Medienhafen3 %
Ampelschaltungen2 %

Übrigens: Unsere große Umfrage-Aktion „Düsseldorf wählt“ läuft weiter. Fünf Fragen sind noch offen – Sie können weiterhin abstimmen.

Registrieren Sie sich jetzt kostenlos und unkompliziert im EXPRESS WAHLCENTER und nehmen Sie an unserer neuesten Abstimmung über Düsseldorf-Themen teil.

Wählen lohnt sich: Bei jeder Umfrage verlosen wir unter allen Teilnehmern tolle Preise. Diesmal geht’s zum Beispiel um Tickets für Britney Spears in der Kölner Lanxess Arena.

Hier geht's zum Wahlcenter!

Die Abstimmung ist anonym und dauert maximal 5 Minuten.