Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

In Garath: Brandstifter unterwegs: Drei Autos gingen in Flammen auf

Die Feuerwehr hatte durch die Brände einiges zu tun.
Die Feuerwehr hatte durch die Brände einiges zu tun.
 Foto: dpa (Symbolfoto)
Düsseldorf –  

Ein oder mehrere Brandstifter haben in der Nacht auf Donnerstag die Einsatzkräfte in Garath auf Trab gehalten. Drei Autos, mehrere Mülltonnen und Papiercontainer waren in Flammen aufgegangen. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb trotz Einsatz eines Hubschraubers ohne Erfolg.

Die erste Meldung erreichte die Polizei um 3.10 Uhr: Brennender Sperrmüll an der Stettiner Straße. In dieser Gegend brannte auch noch ein Papiercontainer und auf der Peenemünder Straße ein Fiat. Dort konnten die Beamten das Feuer mit einem Feuerlöscher jedoch schnell eindämmen.

Wenig später die nächsten Meldungen: An der Fritz-Erler-Straße waren ein VW Golf und ein weiterer Papiercontainer angezündet worden, in der Johannes-Radke-Straße stand ein Pkw der Marke Dacia in Flammen und auf der Wilhelm-Kaiser-Straße brannten mehrere gelbe Abfalltonnen.

Die Brände hielten Polizei, freiwillige und Berufsfeuerwehr über eine dreiviertel Stunde in Atem. Wie hoch der Schaden ist, konnte die Polizei noch nicht beziffern. Zeugen, die rund um die Tatorte verdächtige Personen beobachtet haben, werden gebeten, sich unter Telefon 0211/8700 zu melden.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Der neue Pendlerzug RRX wird ab 2018 fahren: Den Zuschlag für den Bau der Züge bekam gestern die Firma Siemens für das Werk in Krefeld.
Siemens bekommt Zuschlag
RRX! Signale für Benrath auf Grün

Das Riesenprojekt Rhein-Ruhr-Express zur Modernisierung des Nahverkehrs in NRW hat eine wichtige Hürde genommen. Den Zuschlag für den Bau der 82 neuen Doppelstock-Züge und für die Wartung für 32 Jahre bekommt Siemens.

Unbekannte haben bei mindestens 26 Autos die Reifen aufgestochen.
Polizei sucht Zeugen
Purer Vandalismus! Unbekannte schlitzen Reifen von 26 Autos auf

Unbekannte haben in der Nacht zu Freitag für viele Unannehmlichkeiten, finanziellen Schaden und berechtigte Aufregung bei den Geschädigten gesorgt. Sie haben am Stammesweg in Pesch an parkenden Fahrzeugen Reifen zerstochen.

Vor Gericht gab es eine Einigung.
Prozess um schwangeres Au-pair-Mädchen
Statt Babys zu hüten, brachte sie eines mit

Nicht das erste Mal hatte der erfolgreiche Immobilienmakler aus Düsseldorf ein Au-pair-Mädchen engagiert. Cassandra S. aus Peru sollte auf seine Kinder aufpassen. In Deutschland angekommen, bekam sie selbst eines.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News