Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Im Jahr 2012: Düsseldorf ist die neue Hauptstadt des Lottoglücks

Von
Die Glückgöttin meinte es bisher gut mit den Düsseldorfern.
Die Glückgöttin meinte es bisher gut mit den Düsseldorfern.
 Foto: dpa
Düsseldorf –  

Oh Fortuna, du warst 2012 gut zu uns. Nein, nicht nur unsere Aufstiegshelden sind gemeint. Sondern die Glücksgöttin. Denn in keiner anderen Stadt in NRW gab es in diesem Jahr so viele Lotto-Großgewinner wie in der Landeshauptstadt.

Das Jahr 2012 ist noch nicht um, doch bereits jetzt steht eines fest: In diesem Jahr wird Düsseldorf den Platz eins belegen, und zwar in der Anzahl der Lottogewinner.

18 Lotto-Großgewinner gab es in den vergangenen zwölf Monaten bei uns, die eine Summe von über 100.000 Euro gewonnen haben. Drei der Gewinner wurden dabei sogar Millionäre. Wobei bis heute einer von ihnen sich nicht gemeldet hat. Das war landesweit eine einsame Spitze.

War es aber ein Zufall, oder haben die Düsseldorfer tatsächlich öfter Glück als die anderen Einwohner von NRW? „Die Verteilung der Gewinner hat natürlich in erster Linie mit der Bevölkerungsdichte zu tun. Wo also mehr Menschen leben, wird öfter Lotto gespielt und es gibt auch mehr Lottogewinner“, sagt Bodo Kemper vom WestLotto. „Und dann spielt natürlich der Zufall eine große Rollen.“

Doch stimmt das? Bereits im letzten Jahr belegte Düsseldorf hinter Essen den zweiten Platz auf der Lottogewinner-Liste. Anscheinend leben in der Landeshauptstadt einfach viele Glückspilze. Damit wurde das bewiesen, was uns allen eigentlich schon längst klar war: Es lohnt sich, in Düsseldorf zu leben.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Alessio Lunetto schreibt einen bewegenden Brief für die Zeitkapsel.
Für Zeitkapsel
Todkranker Alessio schreibt Brief an die Zukunft

„Ich bin 25 Jahre alt. Die Ärzte attestierten mir eine Lebenserwartung von maximal 18 bis 20 Jahren. Tja, da habe ich den Ärzten ein Schnippchen geschlagen.“ So beginnt Alessio Lunettos Brief an die Zukunft.

Freie Sicht in den Himmel! So chaotisch sah die Wohnung beim Auszug des Mieters aus.
Unfreiwillige Sicht auf den Himmel
Mieter ohne Dach kriegt nur 3.000 Euro

Günther Jekats neuer Vermieter ließ das gesamte Dach einreißen. Weil seine persönliche Habe zum Großteil unbrauchbar war, bekam der Mieter nun 3.000 Euro Schadenersatz zugesprochen.

Banker Michael B. vor Gericht.
Er luchste 88-Jähriger 90.000 Euro ab
Der Senioren-Abzocker aus der Bank an der Kö

Witwe Elisabeth D. vertraute ihrem Bankberater von der Kö – und wurde bitter von ihm enttäuscht. Geld, dass sie spenden wollte, landete in seiner eigenen Tasche. Freitag stand Michael B. wegen Untreue vor Gericht.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Aktuelle Videos
Fortuna-News