Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

IDR-Affäre: Jetzt kann es für Elbers richtig teuer werden

Soll wegen der IDR-Affäre zahlen: OB Elbers
Soll wegen der IDR-Affäre zahlen: OB Elbers
Foto: dpa
Düsseldorf –  

Die Affäre um die teuren Geschenke der IDR unter ihrem früheren Chef Heinrich Pröpper, die als „Klimapflege“ dienten. Seit November wurde auch gegen Düsseldorfs Oberbürgermeister Dirk Elbers (53; CDU) ermittelt. Seit Montag steht fest: Es kann für ihn richtig teuer werden.

10.000 Euro soll Elbers zahlen, dann wird das Verfahren gegen ihn wegen Vorteilsnahme in minder schwerem Umfang eingestellt. Das ist der Vorschlag der Düsseldorfer Staatsanwaltschaft. Das Amtsgericht hat dem Angebot bereits zugestimmt. Ob Elbers zustimmt? EXPRESS erfuhr aus dem Rathaus, dass sich der Oberbürgermeister zunächst mit seinen Anwälten beratschlagen will, ob er den Vorschlag akzeptiert.

Im einzelnen ging es um drei Kisten Champagner (Marke „Gosset“), die als Weihnachtspräsente ins Rathaus gekommen waren. Wert laut Rathaus: unter 1000 Euro. Dass die Staatsanwaltschaft nun die zehnfache Summer als Geldauflage erhält, überrascht Insider doch.

Andere sind verwundert über das Vorgehen der Ermittler: „Bei Kleinstbeträgen halte ich eine Einstellung des Verfahrens für nachvollziehbar. Bei 1000 Euro, die hier im Gespräch sind, ist eine Einstellung überraschend milde“, sagt Andreas Riegel von der Anti-Korruptions-Organisation Transparency International.

Elbers war einer von 59 Beschuldigten im Ermittlungskomplex um die städtische Tochter IDR. Insgesamt 39 Amtspersonen, darunter Dezernenten und Amtsleiter, sollen Geldauflagen von 100 bis 10.000 Euro leisten. Das Ermittlungsverfahren gegen Ex-IDR-Chef Heinrich Pröpper wegen Vorteilsgewährung und Untreue geht allerdings weiter.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Rolf Tups und Giuseppe Saitta auf dem Parkplatz.
Neue Ausweichplätze gefunden
Die „Parkservice“-Karawane vom Flughafen zieht durchs Linksrheinische

Die Park-Service-Unternehmen vom Flughafen verfrachten die Fahrzeuge der Urlauber in Wohngebiete und stellen sie dort ab. Jetzt fanden diese Firmen neue Ausweichplätze.

Ein Mädchen verstarb an der Unfallstelle. Ihre Geschwister und die Mutter wurden schwer verletzt.
Drama in der Eifel
Duisburger Familie verunglückt: Mädchen (11) tot

Bei Dahlem in der Eifel ist am Morgen gegen fünf Uhr eine Duisburger Familie verunglückt. Ein elfjähriges Mädchen verstarb noch an der Unfallstelle.

Anwalt Johannes Daners und der Angeklagte Thomas M. auf dem Wegs ins Gericht.
Rotlicht-Prozess
Thomas M. (48) erneut verhaftet

Im Düsseldorfer Rotlicht-Prozess schmückt sich die Justiz nicht gerade mit Ruhm. Jetzt hat das Oberlandesgericht (OLG) den zuvor vom Landgericht freigelassenen Hauptangeklagten Thomas M. (48) wieder einkassiert

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Düsseldorf-Galerien
EXPRESS Schlagzeiler
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
News aus Düsseldorf
Alle Videos
Fortuna-News