Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
  • auf Facebook
  • auf Twitter

Horror-Crash: Hier wird die Lok aus der Laube gezogen

Die letzte Lok konnte geborgen werden

Die letzte Lok konnte geborgen werden

Foto:

Uwe Schaffmeister

Nach dem Horrorunfall mit dem Bus am Bahnübergang in Eller: Der schwerste Teil der Bergungsarbeiten wartete am Freitag auf die Einsatzkräfte. Nachdem am Tag zuvor bereits alle entgleisten Waggons und zwei Lokomotive weggezogen werden konnten, stellten sie nun zwei Lastenkräne auf um die letzte, 80 Tonnen schwere Lok zu bergen.

Sie stürzte bei dem Unfall den Hang hinab, rammte eine Gartenlaube und blieb unten liegen. Um 14.13 Uhr wurden die Lok innerhalb von 20 Minuten angehoben und wieder auf die Gleise gestellt.

Die genaue Unfallursache ermittelt noch die Polizei.