Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

Guck mal, Köln!: Die kreativen Düsseldorfer Mottowagen

Kanzlerin Merkel kriegt von den Griechen ein Hitler-Bärtchen verpasst.

Kanzlerin Merkel kriegt von den Griechen ein Hitler-Bärtchen verpasst.

Foto:

dpa

Düsseldorf -

„Und das am Rosenmontag. Ist der denn völlig jeck? Nur 24 Stunden früher, und ich hätte auch ihn gehabt...“

Die sensationelle Rücktrittsankündigung von Papst Benedict gestern Mittag – die konnte auch Deutschlands geilster Zochkünstler nicht mehr verarbeiten. Aber sonst hatte Jacques Tilly (49) sie wieder einmal alle.

Hallo Kölle – so was nennt man eine geile Mottowagen-Show: Bildungsministerin Annette Schavan – aktuell abgeschossen von der Düsseldorfer Uni. Rakete! Bis um 11 Uhr hatte Tilly noch am Schavan-Wagen gepinselt. Schnell, schneller, Tilly!

Bunga-Bunga-Berlusconi, der ehemalige italienische Ministerpräsident poppt strahlend den europäischen Stier von hinten. Comeback: „Europa, ich komme …!“

Peer Steinbrück als Pannen-Kanzlerkandidat der SPD hieß plötzlich „Schweer Steindrück“, erinnerte optisch an Helmut Kohl und drückte der Sozialdemokratie die Luft ab.

Und och dat noch: FDP-Fraktionsvorsitzender Rainer Brüderle als lechzender Köter „Rainer Rüderle“ am Hinterteil einer „Stern“-Hündin. Leck mich am Arsch“! Großartig! Fast eine Million Zuschauer am Zoch. 105 Wagen. 6500 Teilnehmer. Und alle mit dem Jeföhl: „Den geilsten Zoch der Republik – den sehen wieder einmal wir!“ Und sie hatten selber alles dafür getan. Bunt, schräg – und auch wenn’s arschkalt war – megasexy war’s gestern in Düsseldorf.

Kein Wunder, dass CC-Präsident Josef Hinkel am Ende des Tages rote Schultern hatte – vom vielen Draufklopfen. „Josef, ein sensationeller Zoch! Gratulation, das war einfach geil“, so hieß es überall.

Und alle waren sich einig: So schnell wie Tilly und sein Team reagiert keiner – erst recht nicht die Nachbarn in Köln!