Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Großer Schaden: Bundesbank: Zwei Brände an einem Tag

Von
Vom Brand zerstört: Die Batterien im Bundesbank-Keller.
Vom Brand zerstört: Die Batterien im Bundesbank-Keller.
 Foto: Feuerwehr
Düsseldorf –  

Die Bundesbank-Hauptverwaltung in Düsseldorf, die größte und „reichste“ Bank der Stadt. An der Berliner Alle liegen zwischen meterdicken Mauern und Panzertüren Abermillionen im sichersten Geldbunker der Stadt.

Am Samstag musste die Feuerwehr gleich zweimal in den Keller. Um 2.27 Uhr und um 21.19 Uhr. Zwar brannte kein Geld, aber immer die Notbatterie-Anlage. Nach dem ersten Feuer um 2.27 Uhr hätten Fachleute die Batterien abgeklemmt. Doch das war wohl nix…

Der Eingang zum Keller ist voll schwarzem Ruß.
Der Eingang zum Keller ist voll schwarzem Ruß.
 Foto: Feuerwehr

Denn um 21.19 Uhr schrillten in der Nacht zum Sonntag wieder die Alarmglocken. Wieder rückten drei Löschzüge an, die Wehrleute kämpften sich erneut mit Atemschutzgeräte durch den giftigen Qualm wieder bis ins 3. Untergeschoss vor. Wieder war das Bankgebäude stark verraucht. Noch am Morgen hatte es geheißen: „Batterien abgeklemmt, keine Gefahr mehr.“

Der erste Einsatz am Morgen dauerte zweieinhalb Stunden, der zweite Einsatz gut drei Stunden. Der beißende Qualm zog über die Lüftungsschächte in die oberen Etagen. In beiden Fällen mussten die Geschosse der Bundesbank mit großen Entlüftungsanlagen „entraucht“ werden. Überall stinkt nach Brandrauch. Ob der Qualm auch in die Millionen-Geldbestände ziehen konnte, war nicht zu erfahren. Ein Bankgeheimnis?

Der Schaden an den Notbatterien soll bei 50.000 Euro liegen. Die Einsatzstelle wurde den Haustechniker übergeben. Ob es denen jetzt gelingt, einen dritten Brand zu verhindern. Mal sehen…

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Mit Blumenkette um den Hals lässt Roger Klüh sich im Hafen von seiner Familie, Freunden und begeisterten Kubanern feiern.
Von USA nach Kuba
Düsseldorfer Roger Klüh knackt Rennboot-Rekord

Seit Jahren hat Roger Klüh von der rasanten Fahrt durch die Straße von Florida geträumt. Doch es ging ihm nicht nur um den Weltrekord, sondern auch um ein Zeichen...

Am Sonntagmorgen wurde ein 19-jähriger Student in Benrath von zwei unbekannten Tätern überfallen. (Symbolbild)
Polizei sucht Täter
Raub in Benrath: Opfer bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt!

Er war auf dem Heimweg in Benrath, als der 19-jährige Student am Sonntagmorgen plötzlich von hinten angegriffen wurde. Dann wurde er bewusstlos!

EXPRESS sprach mit Gerichtssprecher Mihael Pohar.
Obdachlose (†83) reich
50.000 Euro! Fließt alles in die Landeskasse?

Das Rätsel um die alte obdachlose Rentnerin, bei der man über 50.000 Euro fand, wirft Fragen auf. EXPRESS sprach mit Mihael Pohar, Pressesprecher des Amtsgericht und Abteilungsleiter im Nachlassgericht.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News
Zur mobilen Ansicht wechseln