Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Gespenst von Heerdt: Bunker-Paar: „Wir werden uns wiedersehen“

Von
Wiedersehen am Gespenst: Andrea Fejza und Heinz-Peter Salomon.
Wiedersehen am Gespenst: Andrea Fejza und Heinz-Peter Salomon.
 Foto: Göttert
Düsseldorf –  

Heinz-Peter Salomon (49) hat die Erinnerungen an seine Jugend gut sortiert. „Als EXPRESS mich anrief und fragte, ob ich etwas mit dem freundlichen Gespenst am Heerdter Bunker zu tun habe, hat mir das eine schlaflose Nacht bereitet“, erzählt er fröhlich. „Ich habe nämlich in meinem Keller die alten Unterlagen gesucht.“

Salomon wurde fündig: Alte Dias von der Entstehung 1983 tauchten auf, alte Zeitungsausschnitte. Das Archiv wird jetzt erweitert - um den EXPRESS-Artikel vom Donnerstag. Denn das Paar vom Bunker hat sich erstmals wiedergetroffen.

Die Begegnung mit den alten Kumpels, vor allem aber mit seiner guten Freundin Andrea Fejza (48), für die er das Bild in einer Nacht-und-Nebel-Aktion gemalt hatte, war für Salomon „eine coole Aktion“. Ein Vierteljahrhundert hatten die Beteiligten sich nicht gesehen - das soll sich nicht wiederholen: „Wir werden in Verbindung bleiben. Erstmal ist kurzfristig ein Treffen angesagt - wir haben uns viel zu erzählen“, sagt Salomon. „Es bleibt spannend!“

Nur eine Sache macht ihn ein bisschen traurig: „Es ist doch bedauerlich, dass das Kunstwerk sterben muss. Ist das nicht fast eine archäologische Ausgrabung? Es ist doch ein Relikt aus dem letzten Jahrtausend ...“

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Glfikar und Buhan Yurtseven reisten mit ihren beiden Kindern Benian (12) und Melodi (8) ausgerechnet nach Barcelona – mit Germanwings!
600 Flüge zum Ferienbeginn
Düsseldorfer Flughafen: Check-in mit Angst im Bauch

Die Angst fliegt mit bei den 67 000 Passagiere am Düsseldorfer Flughafen. Denn der Schock nach dem tragischen Absturz der Germanwings-Maschine sitzt immer noch tief.

Aus diesem Schacht rettete der Nachbar das Kind.
Drama in Erkrath
Mädchen (5) aus diesem Schacht gerettet

Dramatische Ereignisse Erkrath-Hochdahl: Ein fünfjähriges Mädchen in einen etwa sechs Meter tiefen und nur 40 Zentimeter breiten Pumpenschacht gestürzt, der pfiffige Nachbar rettete sie mit einer Meisterkonstruktion.

Der neue Pendlerzug RRX wird ab 2018 fahren: Den Zuschlag für den Bau der Züge bekam gestern die Firma Siemens für das Werk in Krefeld.
Siemens bekommt Zuschlag
RRX! Signale für Benrath auf Grün

Das Riesenprojekt Rhein-Ruhr-Express zur Modernisierung des Nahverkehrs in NRW hat eine wichtige Hürde genommen. Den Zuschlag für den Bau der 82 neuen Doppelstock-Züge und für die Wartung für 32 Jahre bekommt Siemens.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News