Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.

EXPRESS traf Star-Violinst : David Garrett: Geige üben ist wie Zähneputzen

Star-Violinist David Garrett (32) im Backstage-Bereich der Tonhalle Düsseldorf.

Star-Violinist David Garrett (32) im Backstage-Bereich der Tonhalle Düsseldorf.

Foto:

Anke Hesse

Düsseldorf -

Er ist nicht nur einer der erfolgreichsten Violinisten – Star-Geiger David Garrett (32) ist zudem ein Hingucker.

Kein Wunder, dass vor allem die weiblichen Fans weiche Knie bekommen, wenn sie den Musiker mit den langen Haaren, den stylischen Klamotten und den Totenkopfringen sehen. Am Wochenende gab er ein Konzert in der Tonhalle.

EXPRESS traf ihn vorab hinter den Kulissen.

Wer sucht Ihnen eigentlich Ihre Kleidung aus?

Das mache ich selber. Was sauber ist, wird angezogen.

Sie und Ihre Geige scheinen unzertrennlich. Zusätzlich zu Ihren Konzerten: Wie viel Zeit verbringen Sie täglich?

Ich übe vier bis fünf Stunden jeden Tag. Das ist eine Pflichtveranstaltung für mich!

Hand aufs Herz: Nervt es nicht auch mal?

Nein! Geige üben ist für mich so selbstverständlich wie Zähneputzen. Es ist Disziplin. Und du weißt: Wenn du es nicht machst, hast du bald ein Problem.

Haben Sie als Kind auch mal gemeckert, wenn Sie wieder üben mussten?

Na klar! Als Kind sind einem die Konsequenzen ja noch nicht bewusst, wenn man es nicht macht.

Wollten Sie immer Musiker werden?

Ich wollte immer Musik machen. Aber ich wollte nichts werden. Erst später wollte ich auch etwas werden. Und das war dann Musiker.

Haben Sie noch andere Hobbys?

Nein!

Am 18. Juni 2013 treten Sie im Rahmen Ihrer Crossover „Music“-Tournee im Warsteiner Hockeypark in Mönchengladbach auf. Was erwartet die Zuschauer?

Das volle Brett! Pyrotechnik, Laser... Nachdem ich jetzt viele Klassik-Konzerte gegeben habe, freue ich mich auf etwas anderes. Mehr als die Hälfte der Stücke ist brandneues Material.