Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Ex steckte dahinter: Hilden: Angriff mit Schwefelsäure auf 20-Jährige

Der Täter sprühte der jungen Frau Säure ins Gesicht.
Der Täter sprühte der jungen Frau Säure ins Gesicht.
Foto: dpa (Symbolfoto)
Hilden/Mettmann –  

Nach einem Säureanschlag auf eine junge Frau in Hilden hat die Polizei den Ex-Freund des Opfers sowie den mutmaßlichen Angreifer festgenommen.

Der 22-jährige frühere Partner soll einen 18-Jährigen zu der Tat angestiftet haben, wie die Polizei am Sonntag mitteilte.

Der Jugendliche soll am Samstag an der Tür der 20-Jährigen geklingelt haben. Als diese öffnete, sprühte er ihr aus einer Dose eine Flüssigkeit ins Gesicht. Er verließ wortlos den Tatort und flüchtete in unbekannte Richtung. Bei der Substanz handelt es sich nach ersten Erkenntnissen um Schwefelsäure, die die Täter in einer Apotheke gekauft hatten.

Die junge Frau verspürte den Angaben zufolge sofort ein starkes Brennen im Gesicht und rief den Rettungsdienst an. Sie erlitt schwere Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr bestand nicht. Auch die Großmutter der 20-Jährigen erlitt durch die Säure leichte Verletzungen.

Der Ex-Freund wurde noch am Samstag festgenommen, gegen ihn wurde Haftbefehl erlassen. Er gestand in einer Vernehmung, jemanden zu der Tat angestiftet zu haben. Er soll die 20-Jährige nach Polizeiangaben seit November 2011 immer wieder bedroht und geschlagen haben.

Auch einen Säureanschlag soll er ihr angekündigt haben. Deshalb hatte ein Amtsgericht entschieden, dass er sich ihr nicht mehr nähern durfte.

Der 18-Jährige, der die Säure versprüht haben soll, erschien am Sonntag auf einem Polizeirevier und stellte sich. Gegen ihn soll ebenfalls Haftbefehl erlassen werden.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
In Sekunden wird der Pass nun überprüft.
Einreise in 16 Sekunden
Flughafen: Die neue Super-Passkontrolle

Am Flughafen hat die lästige Warterei endlich ein Ende! Als dritter Airport in Deutschland hat Düsseldorf jetzt das „EasyPASS“-System eingeführt.

146 Einkaufswagen rollten aus einem Sattelschlepper. Wie durch ein Wunder kam es zu keinem Unfall.
Kuriose Szene
Wie kommen 146 Einkaufswagen in die Rheydter Innenstadt?

Am Dienstag staunten die Beamten nicht schlecht, als sie 146 Einkaufswagen einer Warenhauskette ordentlich aufgereiht in der Rheydter Innenstadt vorfanden!

Düsseldorf hat sein Feinstaub-Problem anscheinend halbwegs in den Griff bekommen.
Werte deutlich niedriger
Düsseldorf: Vom Feinstaub-Sorgenkind zum Musterschüler

Wer Feinstaubbelastungen in der Stadt bekämpfen will, kann an einer Vielzahl von Stellschrauben drehen. Besonders gut ist das zuletzt in Düsseldorf gelungen!

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Düsseldorf-Galerien
EXPRESS Schlagzeiler
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
News aus Düsseldorf
Alle Videos
Fortuna-News