Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Chaos auf der A 44: Erwischt: Tunnel-Ramponierer kommt aus Litauen

Die Schäden im A 44 Tunnel hinterließ ein litauischer Lkw.
Die Schäden im A 44 Tunnel hinterließ ein litauischer Lkw.
 Foto: Gerhard Berger
Düsseldorf –  

Es war Anfang Juni, als Immobilienmakler Carsten Siemann den Schreck seines Lebens bekam. Im Flughafentunnel der A 44 knallte er mit seinem Smart plötzlich in einen von der Decke hängenden Kabelkanal.

„Ich hatte überhaupt keine Chance, den zu sehen“, sagt der Makler. Schaden an seinem Smart: Über 1.000 Euro.

Er ist eines der vielen Geschädigten durch die Unachtsamkeit eines litauischen Lkw-Fahrers. Denn die Polizei hat jetzt den Laster ermittelt, der am 2. Juni durch die Tunnel der A 44 fuhr und dabei die Installationen an der Decke herunteriss. Der Laster war schlicht zu hoch für den 4-Meter-Tunnel.

Augenzeugen hatten damals ein Kennzeichens am Auflieger erkannt. Für die Polizei begann damit eine aufwändige Recherche. „Das Kennzeichen passte von den Beschreibungen zu mehreren europäischen Ländern“, sagt ein Sprecher.

Am Ende stellte sich heraus, dass der Lkw aus Litauen stammt. Man konnte das Kennzeichen einer Spedition aus dem baltischen Land zuordnen. Mittlerweile ist auch klar, dass der Auflieger und eine Zugmaschine an diesem Tag in Deutschland waren.

Den 50 Geschädigten hat die Polizei nun die Daten der Spedition übermittelt. Sie können nun ihre Schäden (insgesamt 350.000 Euro) in Litauen geltend machen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Megastar Heino vor seinem Rathaus-Cafe in Bad Münstereifel.
Mehr Bewerber als erwartet
Düsseldorfer Rathaus-Café: Heino ist aus dem Rennen

Das Café auf dem Marktplatz und das Restaurant im Keller des Rathauses kommen, so viel ist sicher. Aber Heino ist aus dem Rennen. Doch es gibt nicht nur, wie bisher bekannt, zwei Bewerber.

 Die A 3 bei Emmerich. Rettungswagen flankieren das Pannen-Fahrzeug des 48-Jährigen. Er verstarb noch an der Unfallstelle.
Todesdrama auf A 3
Gelber Engel überfahren: Kollegen unter Schock

Tragischer Verkehrsunfall auf der Autobahn 3 bei Emmerich: Ein ADAC-Pannenhelfer (48) wurde von einem Lkw angefahren, als er ein Auto abschleppen wollte. Er starb noch am Unfallort an seinen Verletzungen.

Prof. Jörg Immendorff
Künstlerfürst Jörg Immendorff (†)
Zoff um 408 seiner Grafiken

Acht Jahre ist Künstlerfürst Jörg Immendorff jetzt tot. Aber immer noch zofft man sich vor Gericht um seine Werke. Am Dienstag entschied das Düsseldorfer Landgericht über insgesamt 408 Grafiken, die bei einem Galeristen lagern und offiziell Oda Jaune, Immendorffs Witwe, gehören.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News
Zur mobilen Ansicht wechseln