Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

CDU-Ortspolitiker fordert: Wir wollen einen sicheren Bahnübergang

Von
Völlig zerfetzt: der Linienbus, der von zwei Güterzügen gerammt wurde.
Völlig zerfetzt: der Linienbus, der von zwei Güterzügen gerammt wurde.
Foto: Feuerwehr
Düsseldorf –  

Der Horrorunfall vom Hackenbruch, bei dem am 19. Dezember ein Linienbus von zwei Güterzügen zerfetzt wurde (EXPRESS berichtete) – er hat jetzt auch politische Folgen.

Der CDU-Ratsherr und Fraktionsvorsitzende in der Bezirksvertretung 8, Christian Rütz (34), fragte in der Sitzung am Donnerstag Details zur Sicherheitslage am Unfallort und vor allem auch über Gefahrgut-Transporte ab: „Das ist ja bereits der zweite Unfall dieser Art – Ende der 70er Jahre krachte es bereits einmal.“

Will Sicherheit: Christian Rütz (34), CDU-Fraktionschef in der Bezirksvertretung 8.
Will Sicherheit: Christian Rütz (34), CDU-Fraktionschef in der Bezirksvertretung 8.
Foto: CDU

Und gegenüber dem EXPRESS machte er deutlich, welche Forderungen er mit der Anfrage verbinden will: „Wir wollen endlich einen sicheren Bahnübergang. Dieser und der benachbarte am Ellerkamp sind die einzigen in Düsseldorf, bei denen Autos noch die Schienen überqueren müssen. Überall sonst sind Über- oder Unterführungen gebaut worden – und das wäre eigentlich hier auch die beste Lösung.“

Auf der „Betuwe-Linie“ am Niederrhein etwa hatte das Verkehrsministerium angeordnet, dass alle Übergänge beseitigt werden müssen – dort sollen bis 2015 mehr als 300 Güterzüge täglich fahren.

„Aber am Hackenbruch sind es auch bereits 200 am Tag“, erläutert Rütz. „Das Mindeste wäre, dass ein auf Radar basierendes automatisches Bremssystem installiert wird. Und wenn die Bahn das nicht hin bekommt, dann muss eine Unterführung gebaut werden.“

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Die Polizei hat den Mann gefasst, der eine junge Frau hinter einem Baucontainer vergewaltigt hat.
Fahndungserfolg
Frau hinter Baucontainer an der Kö vergewaltigt: Verdächtiger (31) im Visier

Jetzt haben sie ihn endlich! Die Polizei hat den Mann gefunden, der im April hinter einem Baucontainer an der Königsallee eine junge Frau vergewaltigt haben soll.

Dorothee Achenbach und ihr Mann, Kunstberater Helge Achenbach.
Fall Achenbach
Jetzt verklagt Frau Achenbach die Aldi-Erben

Wenn das Zivilverfahren Albrecht gegen Achenbach startet, beginnt kurz darauf ein Rechtsstreit mit Dr. Dorothee Achenbach als Klägerin gegen die Aldi-Erben.

Über 1000 Arbeiter versammelten sich am Morgen vor der IG Metall.
"Der Sprinter sind wir"
Streik bei Mercedes: Daimler-Werk 24 Stunden lang lahmgelegt

Die Beschäftigten am Sprinter-Werk haben genug! Am Dienstag legten sie die Arbeit für 24 Stunden nieder, um gegen den drohenden Stellenabbau zu protestieren.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
News aus Düsseldorf
Alle Videos
Fortuna-News