Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Burgplatz wird lebendiger: Der OB steht zum Riesenrad

Von
Das Riesenrad auf dem Burgplatz kommt wieder – wenn es nach dem OB geht.
Das Riesenrad auf dem Burgplatz kommt wieder – wenn es nach dem OB geht.
Foto: dpa
Düsseldorf –  

Der Wunsch zahlloser Düsseldorfer, das Riesenrad auf dem Burgplatz nicht zum letzten Mal gesehen zu haben – er bekommt jetzt Unterstützung von allerhöchster Stelle: „Ich bin sehr dafür, dass es wieder kommt“, sagte OB Dirk Elbers am Donnerstag im Wirtschaftsförderungsausschuss. „Und wir sollten das Umfeld auf dem Burgplatz attraktiver machen – aber nicht mit Würstchenbuden und Glühwein-Ständen.“

Elbers ist dafür, dass ein Weihnachtsmarkt auf dem Burgplatz ein eigenes Thema bekommt – so wie an den anderen Standorten in der Stadt.

Und er ereiferte sich regelrecht über die aktuelle Diskussion über den Markt auf dem Schadowplatz: „Nein, der Anker-Mieter Breuninger im Kö-Bogen, der aus Stuttgart kommt, hat keinen Einfluss auf die Vergabe des Marktes an eine Stuttgarter Agentur genommen“, dementierte er Gerüchte zum „Schwaben-Markt“.

Der Markt müsse sich der neuen Architektur des Kö-Bogens anpassen, ergänzte Eva-Maria Illigen-Günther, die Chefin der DMT. Und Elbers stellte weitere Entwicklungen in Aussicht, wenn die Schadowstraße fertig ist.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Menschen kommen aus dem evakuierten U-Bahnhof.
Heinrich-Heine-Allee
Nach Chemie-Unfall: U-Bahnhof wieder freigegeben

Die Rheinbahn und die Feuerwehr evakuierten den U-Bahnhof, der Zugang zu den Gleisen wurde abgeriegelt. Wann der Bahnhof wieder geöffnet wird, steht zur Zeit noch nicht fest.

So wunderschön sah der Baum vor dem Sturm aus.
Rotbuche fiel nach 301 Jahren
Dieser Baum hat noch Jan Wellem erlebt

Sturmtief Ela hat auch vor dem ältesten Baum der Stadt nicht Halt gemacht. Die Rotbuche in Gerresheim musste gefällt werden.

Um 2.30 Uhr wurde die Synagoge weiträumig abgesperrt.
Synagoge in Wuppertal
Festnahme nach feigem Angriff mit Molotow-Cocktails

Nach dem Brandanschlag auf die Bergische Synagoge konnte die Polizei einen Täter schnappen. Zwei weitere laufen noch frei herum.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
News aus Düsseldorf
Alle Videos
Fortuna-News