Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Burgplatz wird lebendiger: Der OB steht zum Riesenrad

Von
Das Riesenrad auf dem Burgplatz kommt wieder – wenn es nach dem OB geht.
Das Riesenrad auf dem Burgplatz kommt wieder – wenn es nach dem OB geht.
Foto: dpa
Düsseldorf –  

Der Wunsch zahlloser Düsseldorfer, das Riesenrad auf dem Burgplatz nicht zum letzten Mal gesehen zu haben – er bekommt jetzt Unterstützung von allerhöchster Stelle: „Ich bin sehr dafür, dass es wieder kommt“, sagte OB Dirk Elbers am Donnerstag im Wirtschaftsförderungsausschuss. „Und wir sollten das Umfeld auf dem Burgplatz attraktiver machen – aber nicht mit Würstchenbuden und Glühwein-Ständen.“

Elbers ist dafür, dass ein Weihnachtsmarkt auf dem Burgplatz ein eigenes Thema bekommt – so wie an den anderen Standorten in der Stadt.

Und er ereiferte sich regelrecht über die aktuelle Diskussion über den Markt auf dem Schadowplatz: „Nein, der Anker-Mieter Breuninger im Kö-Bogen, der aus Stuttgart kommt, hat keinen Einfluss auf die Vergabe des Marktes an eine Stuttgarter Agentur genommen“, dementierte er Gerüchte zum „Schwaben-Markt“.

Der Markt müsse sich der neuen Architektur des Kö-Bogens anpassen, ergänzte Eva-Maria Illigen-Günther, die Chefin der DMT. Und Elbers stellte weitere Entwicklungen in Aussicht, wenn die Schadowstraße fertig ist.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Vanessa Schultchen und ihr Sohn Louis waren am Mittwoch endlich mit Chihuahua Momo wieder vereint.
Mädchen hatten Hund gemopst
Happy End: Entführter Momo ist wieder da

Frauchen Vanessa Schultchen hatte ihren Liebling nur kurz angebunden, um in der Bäckerei Brot zu holen. Als sie wieder raus kam, war Momo weg. Gemopst von zwei dicklichen Mädchen. Jetzt gab es das Happy End: Momo ist wieder da.

Ex-Puff-Daddy Bert Wollersheim managt den neuen Club, zeigt Deckenmalereien in den Puff-Zimmern.
Groß-Bordell in Rath
Bundestagsabgeordnete Pantel: „Krumme Geschäfte und Geldwäsche“

Kein Bau der letzten Jahre hat die Gemüter der Anwohner so erhitzt wie das neue Groß-Bordell mit 200 Frauen an der Oberhausener Straße. Mittwoch kam in der Bezirksvertretung 6 die klare Antwort von der Stadt: „Alles ist rechtens.“

Miro K. während des Überfalls. Eine Kamera filmte alles mit. Am Mittwoch stand er vor Gericht.
Prozess vor Gericht
Bankräuber mit Molotow-Cocktail

Miro K. (42) hatte mal einen sicheren Job. KFZ-Mechaniker bei Porsche. Doch dann kam er mit Drogen in Kontakt und wurde zum Bankräuber. Am Mittwoch stand er deshalb vor Gericht.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
News aus Düsseldorf
Alle Videos
Fortuna-News