Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Burgplatz wird lebendiger: Der OB steht zum Riesenrad

Von
Das Riesenrad auf dem Burgplatz kommt wieder – wenn es nach dem OB geht.
Das Riesenrad auf dem Burgplatz kommt wieder – wenn es nach dem OB geht.
Foto: dpa
Düsseldorf –  

Der Wunsch zahlloser Düsseldorfer, das Riesenrad auf dem Burgplatz nicht zum letzten Mal gesehen zu haben – er bekommt jetzt Unterstützung von allerhöchster Stelle: „Ich bin sehr dafür, dass es wieder kommt“, sagte OB Dirk Elbers am Donnerstag im Wirtschaftsförderungsausschuss. „Und wir sollten das Umfeld auf dem Burgplatz attraktiver machen – aber nicht mit Würstchenbuden und Glühwein-Ständen.“

Elbers ist dafür, dass ein Weihnachtsmarkt auf dem Burgplatz ein eigenes Thema bekommt – so wie an den anderen Standorten in der Stadt.

Und er ereiferte sich regelrecht über die aktuelle Diskussion über den Markt auf dem Schadowplatz: „Nein, der Anker-Mieter Breuninger im Kö-Bogen, der aus Stuttgart kommt, hat keinen Einfluss auf die Vergabe des Marktes an eine Stuttgarter Agentur genommen“, dementierte er Gerüchte zum „Schwaben-Markt“.

Der Markt müsse sich der neuen Architektur des Kö-Bogens anpassen, ergänzte Eva-Maria Illigen-Günther, die Chefin der DMT. Und Elbers stellte weitere Entwicklungen in Aussicht, wenn die Schadowstraße fertig ist.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Der Nürburgring soll von der Düsseldorfer Unternehmensgruppe Capricorn wieder auf Vordermann gebracht werden.
Ausbau der Rennstrecke
Capricorn investiert 25 Millionen in den Nürburgring

Die Düsseldorfer Unternehmensgruppe Capricorn wird kräftig in den Geldbeutel greifen, um aus dem Nürburgring wieder ein Rennparadies zu machen. Das Unternehmen spricht von bis zu 25 Millionen Euro.

Brunhilde Willenborg nach dem Urlaub neben ihrem Haus in Lohne.
Skandal um Park-Service-Unternehmen
Was macht mein Auto auf dem Heerdter Parkplatz?

Nur 59 Euro für 16 Tage Parken am Flughafen sollte Brunhilde Willenborg bezahlen. Sie ahnte nicht, dass ihr Wagen nicht am Flughafen, sondern zehn Kilometer entfernt auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellt würde.

Die Polizei sucht nach diesem maskierten Bankräuber
Maskierter Gangster
Banküberfall in Unterrath: Polizei sucht diesen Räuber!

Nach dem Banküberfall in Düsseldorf-Unterrath am Mittwoch sucht die Polizei jetzt nach diesem Gangster!

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Düsseldorf-Galerien
EXPRESS Schlagzeiler
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
News aus Düsseldorf
Alle Videos
Fortuna-News