Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Ausschuss-Zoff: Tausendfüßler-Abriss: Wie schlimm ist das Stau-Chaos?

Von
Der tägliche Stau – Chaos oder „erträglich“?
Der tägliche Stau – Chaos oder „erträglich“?
 Foto: NG
Düsseldorf –  

Wie schlimm ist das Stau-Chaos während des Tausendfüßler-Abrisses? Die Autofahrer erleben die wahre Antwort jeden Tag am eigenen Leib – aber mancher im Ordnungs- und Verkehrsausschuss glaubt’s trotzdem nicht …

„Ich fahre oft in die Stadt und brauche höchstens zwei bis drei Minuten mehr“, behauptet CDU-Ratsfrau Annelies Böcker. Ihr SPD-Kontrahent Matthias Herz fährt ihr sofort in die Parade: „Was sich dort abspielt, spottet jeder Beschreibung, die Situation ist mehr als unbefriedigend. Sie können doch nicht die Stadt drei Monate im Chaos versinken lassen!“

Selten hat der Ausschuss solche Emotionen erlebt – selbst der Vorsitzende Martin Volkenrath (SPD) und sein Stellvertreter Andreas Hartnigk (CDU) bekommen sich beinahe in die Haare.

Und Verkehrsdezernent Dr. Stephan Keller reagiert scharf auf Herz: „Das Wort »Chaos« ist maßlos übertrieben!“ Man müsse 30.000 Autos, die vorher über den Tausendfüßler gefahren sind, verlagern – das gehe nicht ohne Belastungen, etwa auf der Heinrich-Heine-Allee oder der Duisburger Straße.

„Aber alles in einem erträglichen Rahmen“, so Keller.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
AMG-Fans: Rapper Al-Gear (vorn) und Kay One.
Neue Single „AMG“
Al-Gear & Kay One: Eine Million Klicks übers Wochenende

Mit Sonnenbrille und wild gestikulierend posiert der Düsseldorfer Rapper Al-Gear (29) lässig zusammen mit Kumpel und Ex-DSDS-Juror Kay One (30) vor zahlreichen Luxus-Karosserien. Immer wieder im Bild: der Mercedes AMG.

Hauptkommissar Ulrich Jacobs mit den zahlreichen markanten Bildern des „Brillen-Bankräubers“, die bei seinen Überfällen aufgenommen wurden. Jacobs’ Soko jagt den Serientäter jetzt mit aller Macht.
Ulrich Jacobs
Er ist der Jäger des Brillen-Bankräubers

18-mal innerhalb von gut sechs Monaten schlug der mysteriöse „Brillen-Bankräuber“ zu. Das Phantom ist bisher nicht zu fassen. Aber einer will das ändern: Der Neusser Kriminalhauptkommissar Ulrich Jacobs.

Der Mann soll 50 Euro zahlen (Symbolfoto).
"FCK CPS"
Düsseldorfer trug „beleidigenden“ Rucksack

Da versteht das Ordnungsamt keinen Spaß: Ein junger Mann, der am Düsseldorfer Hauptbahnhof einen Rucksack mit einem "ungehörigen" Buchstabenkürzel trug, wird nun zur Kasse gebeten.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Aktuelle Videos
Fortuna-News