Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Auf 2.721 Meter Höhe: Das ist Düsseldorfs höchstes Haus

Von
Die „Düsseldorfer Hütte“ steht seit 1892 in den Südtiroler Alpen.
Die „Düsseldorfer Hütte“ steht seit 1892 in den Südtiroler Alpen.
 Foto: privat
Düsseldorf/Sulden –  

Wer immer dachte, der Fernsehturm (240,5 Meter) sei das höchste Gebäude Düsseldorfs, wird nun eines Besseren belehrt:

Den noch viel weiteren Ausblick genießt man nämlich von der „Düsseldorfer Hütte“. Sie steht auf sage und schreibe 2.721 Meter Höhe mitten in den Südtiroler Alpen.

Jetzt feiert das Haus seinen 120. Geburtstag. EXPRESS sagt: „Herzlichen Glückwunsch, alte Hütte!“ Es war im Jahre 1892, als Mitglieder des Alpenvereins Sektion Düsseldorf sich aufmachten, um das südlichste Düsseldorfer Haus zu bauen.

Schick haben sie’s, aber kein Altbier! Theresia und Walter Reinstadler bewirtschaften die „Düsseldorfer Hütte“.
Schick haben sie’s, aber kein Altbier! Theresia und Walter Reinstadler bewirtschaften die „Düsseldorfer Hütte“.
 Foto: privat

Obwohl das Gebäude nach dem Ersten Weltkrieg zunächst in den Besitz des Alpenvereins Sektion Mailand überging, bevor es 2010 an die autonome Provinz Südtirol übergeben wurde, behielt die „Düsseldorfer Hütte“ immer ihren Namen.

Auch die Wirtsleute blieben dem „rheinischen Huus in Hellerhof-Süd“ immer treu: Walter (67) und Theresia Reinstadler (64) bewirtschaften die „Düsseldorfer Hütte“ bereits in der vierten Familiengeneration, richten liebevoll Zimmer und stärkende Mahlzeiten für müde Wanderer und Bergsteiger her.

2.721 Meter: Auf dieser Höhe steht die Hütte.
2.721 Meter: Auf dieser Höhe steht die Hütte.
 Foto: privat

„Nur Altbier haben wir hier oben leider keins“, sagt der Südtiroler Walter Reinstadler. „Und das ist wirklich schade. Ich wurde mit meiner Frau einmal vom Alpenverein nach Düsseldorf eingeladen, da hat uns das Altbier hervorragend geschmeckt.“

Wer den netten Wirtsleuten auf der „Düsseldorfer Hütte“ jetzt ein Fässchen vorbeibringen möchte, sei allerdings gewarnt: Der Aufstieg ist fast so beschwerlich wie der von Fortuna von der 4. in die 1. Liga...

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Oase im Oberbilker Hinterhof: Das „Niemandsland“.
Biotop öffnet die Türen
Im Oberbilker Hinterhof: Das Düsseldorfer „Niemandsland“

Hinterhöfe gibt es in Düsseldorf viele, Aber keiner ist wie dieser. Ein Ort, wo Geld keine Rolle spielt, wo man umsonst „einkauft“, wo jeder so sein kann, wie er ist, Willkommen im „Niemandsland“.

Der Drache tanzt in Düsseldorf.
Chinafest in Düsseldorf
Der Drache ist wieder in der Stadt

„Der Drache tanzt in Düsseldorf“. So lautet das Motto des fünften Chinafestes auf dem Marktplatz. Das geht heute um 10.45 Uhr los.

V. l.: Jan, Vorbner und Chris, Gründer der Düsseldorfer Ortsgruppe des Deutschen Hanfverbandes , vor dem Lokal „Butze“.
Die drei von der Kiffstelle
Zu Besuch bei der Düsseldorfer Ortsgruppe Hanf

Mal kurz vorweg an die breite Masse: das Treffen der „Düsseldorfer Ortsgruppe des Deutschen Hanfverbandes“ (kämpft für die Freigabe von Cannabis) war ’ne ziemlich nüchterne Veranstaltung.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News
Zur mobilen Ansicht wechseln