Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Alles kostenlos!: Der „Armen-Trödel“ nach dem Trödelmarkt

Von
Der liegengebliebene Trödel wird  nach Brauchbarem durchsucht.
Der liegengebliebene Trödel wird nach Brauchbarem durchsucht.
Foto: Voltea
Düsseldorf –  

Der Radschlägermarkt auf dem Großmarkt ist der älteste Düsseldorfer Trödelmarkt. Seit 38 Jahren zieht er ein mal im Monat zehntausende Besucher an. Doch die wahren Schnäppchenjäger kommen erst, wenn die Flohmarkthändler abziehen. In zurückgelassenen Bergen von Waren decken sich dann auch die Ärmsten ein. Kostenlos!

Sonntags 16 Uhr. Die Händler sind weg, aber auf dem Trödelmarktgelände und an den Müllcontainern liegen Berge von Kleidung, Büchern, Porzellan, Spielwaren oder Kleinmöbel. Alles zum Null-Tarif.

Eine Frau sichtet Bücher – kostenlos!
Eine Frau sichtet Bücher – kostenlos!
Foto: Voltea

Händler Mark T. (55): „Ich kann doch nicht alles wieder mitnehmen. Was ich nicht verkauft habe, kann ich in vier Wochen auch nicht verkaufen. Also muss ich Neues besorgen. Ich lasse dann viel liegen.“

Einer der Glücklichen ist Rentner Horst S. (72). Er hat sich mit Geschirr und Töpfen eingedeckt. Der 66-Jährige sagt: „Ich habe nur 600 Euro Rente, warte immer, bis der Trödelmarkt schließt. Da finde ich tolle Schnäppchen. Und die sind kostenlos.“

Mehr dazu

Maria Sch. (58) aus Neuss: „Ich lebe von einer kleinen Witwenrente, kann mir nichts kaufen. Hier finde ich so viele Klamotten zum Anziehen, die ich mir sonst nicht leisten kann.“

Besucher Walter Metzler (33) erzählt: „Das sind arme Menschen. Was man hier nach 16 Uhr sieht, ist die pure Armut. Erschütternd, aber die Wahrheit!“ Um 19 Uhr kommen die Müllwagen, fegen radikal den Großmarkt sauber. Das Schauspiel wird sich am nächsten Sonntag wiederholen. Dann ist wieder Trödelmarkt.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Die Polizei sperrte den Tatort mit mehreren Streifenwagen ab.
Mann (47) stirbt im Krankenhaus
Lierenfeld: Tödliche Messer-Attacke vor der Kneipe

Schock am Sonntag gegen 17 Uhr: Ein Mann flüchtet blutüberströmt. Er ist schwer verletzt. Am Kempgensweg wird das Opfer wenig später gefunden: Lebensgefahr!

Es ist selten, dass ein Mann so offen über Brustkrebs spricht wie Giuseppe Saitta (l.). Seinem Arzt Prof. Audretsch gefällt das.
Giuseppe Saitta
Mutiger Promi-Wirt spricht über Brustkrebs

Bei Männern ist die Brustkrebs sehr selten und ein Tabu-Thema. Giuseppe Saitta spricht mit uns offen über die Krankheit.

„Clan 81“
Polizei weist Rocker in ihre Schranken

Rund 40 Rocker des Clubs „Clan 81“, der den berüchtigten Hells Angels zugerechnet werde, waren in Richtung Mönchengladbacher Altstadt gezogen.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
News aus Düsseldorf
Alle Videos
Fortuna-News