Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Ablenkungsmanöver: Trickdieb klaut wertvolle Stadion-Kamera

Diese Kamera wurde gestohlen.
Diese Kamera wurde gestohlen.
 Foto: Polizei
Düsseldorf –  

Ein Ablenkungsmanöver wurde einem 59-jährigen Kameramann am späten Donnerstagabend in Heerdt zum Verhängnis, als er von einem unbekannten Mann nach dem Weg gefragt wurde. Wenig später stellte er fest, dass er Opfer eines Diebstahls geworden war.

Von seiner hochwertigen Kameraausrüstung, die auch bei Sport-Events zum Einsatz kommt, fehlte jede Spur.

Der 59-Jährige war gerade dabei seine Ausrüstung aus dem Transporter in ein bestelltes Taxi umzuladen, als er von einem Fremden angesprochen wurde. Da er dem Mann nicht weiterhelfen konnte, fuhr der 59-Jährige schließlich mit dem Taxi nach Hause. Dort angekommen, musste er entsetzt feststellen, dass seine gesamte Ausrüstung fehlte.

Vermutlich hatte der Trickdieb einen Komplizen, der in einem unbemerkten Moment die Kamera aus dem Kofferraum holte.

Der Verdächtige soll um die 35 Jahre alt und etwa 185 Zentimeter groß sein. Zu Tatzeit hatte er einen Dreitagebart. Er hat kurze, dunkle Haare, ist von schlanker Statur und führte eine Umhängetasche mit sich.

Hinweise an die Polizei unter der 0211 - 8700.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Der Tote am Baggersee könnte schon eine Woche lang tot gewesen sein.
Wie lange trieb er dort?
Trotz Badeverbot! Toter Mann an Düsseldorfer Baggersee gefunden

Badegäste haben einen toten Mann entdeckt. Wie die Polizei mitteilte, wurde die Leiche am Sonntagmittag gefunden. Es habe noch Versuche gegeben, den Mann zu retten.

In einem Gartenteich ertrank der kleine Junge.
Drama in Mönchengladbach
Zweieinhalbjähriger Junge ertrinkt im Gartenteich

Im Stadtteil Odenkirchen-Wetschewell ertrank am Sonntagmittag ein zweieinhalbjähriger Junge im Gartenteich.

Die Geschichte einer nicht bezahlten Taxifahrt nahm ein überraschendes Ende.
Sie sollten 142 Euro zahlen
„Sorry Bruder, wir können dich nicht bezahlen!“ Taxi-Kunden liefen einfach weg

Ein Taxifahrer aus Düsseldorf bat die Polizei in Hagen um Hilfe, nachdem zwei seiner Düsseldorfer Fahrgäste einfach aus dem Taxi gestürmt waren, anstatt zu bezahlen. Das Ende der Geschichte kommt dann allerdings ziemlich überraschend.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News
Zur mobilen Ansicht wechseln