Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

A3 gesperrt: Lkw rast in Stau-Ende – Brummifahrer in Lebensgefahr

Der Schwerverletzte musste per Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden.
Der Schwerverletzte musste per Rettungshubschrauber in die Klinik geflogen werden.
 Foto: dpa (Symbolfoto)
Mettmann –  

Bei einem Auffahrunfall zweier Lkw auf der A3 am Kreuz Hilden ist ein Brummifahrer lebensgefährlich verletzt worden. Der 42-jährige Pole war nahezu ungebremst auf ein Stau-Ende aufgefahren, wurde in seinem Fahrerhaus eingeklemmt.

Der Unfall ereignete sich gegen 12 Uhr zwischen dem Kreuz Hilden und der Anschlussstelle Mettmann in Fahrtrichtung Oberhausen. Ein Rettungshubschrauber brachte den Schwerverletzten ins Krankenhaus. Weitere Personen wurden glücklicherweise nicht verletzt.

Die Richtungsfahrbahn der A3 nach Oberhausen und die Tangenten der A46 in Richtung Oberhausen waren ab dem Kreuz Hilden bis etwa 14.45 Uhr gesperrt.

Auch in Kerpen krachte es

Nur kurze Zeit vorher hatte es bereits auf der A4 bei Kerpen gekracht. Bei einer Karambolage in der Nähe der Abfahrt Kerpen-Buir wurde ein Lkw-Fahrer lebensgefährlich verletzt.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Die Düsseldorfer Schauspielerin Jenny Jürgens. In knapp einer Woche enden ihre Dreharbeiten für „Rote Rosen“.
„Rote Rosen“-Star
Jenny Jürgens: Ich muss jetzt zur Ruhe kommen

Für die Düsseldorferin war es nicht nur beruflich ein sehr anstrengendes Jahr – privat hatte sie mit dem plötzlichen Tod ihres Vaters Udo Jürgens (†80) am 21. Dezember einen schweren Schicksalsschlag erlitten. Jetzt braucht sie eine Pause.

Dr. Stephan Keller.
OB Geisel will dritten Vorstand
Regiert die Rheinbahn bald ein Triumvirat?

Seit 2006 ist Dirk Biesenbach (55) Vorstandssprecher der Rheinbahn. Also der oberste Boss des Düsseldorfer Verkehrsunternehmens. Seit fünf Jahren ist Klaus Klar (55) als Arbeitsdirektor zweiter Vorstand. Nun soll ein dritter Vorstand bestellt werden.

Drei große Namen: Zwischen dem neuen Jan-Wellem-Platz (hinten im Bild) und dem Gustaf-Gründgens-Platz (vorn) soll das „Ingenhoven-Tal“ entstehen. Allerdings vorläufig wohl nicht als offizieller Straßenname … aber wer weiß?
Kö-Neugestaltung
Wird der Kö-Bogen jetzt zur grünen Oase?

Neue Büro- und Geschäftshäuser – sie müssen nicht in jedem Fall öde Betonflächen in der Stadt hinterlassen. Dass es auch anders geht, zeigen die neuesten Animationen des „Kö-Bogens 2“. Eine echte „grüne Oase“!

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche:
Aktuelle Videos
Fortuna-News