Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

64-Jähriger angeklagt: Abzocke mit Phantom-Ferienwohnungen

Von
Sieben Familien hatten gezahlt und konnten vor Ort dann gar nicht einziehen.
Sieben Familien hatten gezahlt und konnten vor Ort dann gar nicht einziehen.
Foto: dpa (Symbolfoto)
Düsseldorf –  

Da fährt man zwei Tage mit dem Auto durch glühende Hitze nach Südfrankreich und stellt vor Ort fest, dass es die gebuchte Ferienwohnung gar nicht gibt …

So eine Katastrophe haben sieben Familien erlebt, die übers Internet bei Manfred B. (64) ihre Unterkünfte buchten. Am Freitag muss er sich wegen Betruges vor Gericht verantworten. Nicht nur, dass er den geschädigten dadurch den Urlaub vermieste. Er kassierte 6140 Euro im Voraus.

Unter falschem Namen bot Manfred B. über verschiedene Internet-Portale Feriendomizile in Italien, Frankreich und der Schweiz an. Wohnungen und auch Häuser. Doch vor Ort stellten die Opfer fest: Entweder existierten die Adressen gar nicht. Oder die Wohnungen waren bereits belegt. In vielen Fällen war Manfred B. überhaupt nicht berechtigt, als Vermieter aufzutreten.

Ein Ehepaar, das insgesamt 1450 Euro im Vorfeld überwiesen hatte, versuchte vergeblich unter der angegebenen Nummer die Hausbesitzerin zu erreichen, um an die Schlüssel zu kommen und die Details abzusprechen.

Über die Kontonummer aus Berlin, kam man Manfred B. schließlich auf die Spur. Freitag wird er seinen Opfern begegnen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Cornelius Laukenmann (38) lebt mit seinen Hunden Cindy und Buffy unter der Brücke.
Für seine Hunde
38-Jähriger zieht unter Rheinbrücke

Tierliebe par excellence? Weil der WG-Mitbewohner seine Hündinnen nicht dulden wollte, zog ein Düsseldorfer vor neun Monaten unter die Rheinbrücke. "Ich gebe meine besten Freundinnen für keine Wohnung her".

Angela Bruch vorm „Wheel of Visions“.
„Wheel of Visions“
55 Meter nach oben: Das Riesenrad ist wieder da

Nach 2012 und 2013 geht’s auch dieses Jahr wieder 55 Meter hoch: Das Riesenrad dreht sich! In beheizten Kabinen geht es zum 360 Grad Blick über Düsseldorf.

Um ihrem Schwager Bernd Henning zu helfen, reiste Emel Coskun extra aus der Türkei an und die starke Frau hatte sichtlich Spaß! In drei Jahren wird mit dem Holz das Haus beheizt.
3700 Euro Spende
Gut Holz! Der Run auf die Ela-Reste

Das Sturmholz ist beliebt. Bei der ersten offiziellen „Ela-Resteverwertung“ am Aquazoo wurde ordentlich zugepackt.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Anzeigen


Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
News aus Düsseldorf
Alle Videos
Fortuna-News