Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

62 Rechnungen eingereicht: Ex-Lehrer zockt Krankenkasse mit erfundenen Arztbesuchen ab

Der Ex-Lehrer reichte reihenweise selbstgeschriebene Rechnungen ein.
Der Ex-Lehrer reichte reihenweise selbstgeschriebene Rechnungen ein.
 Foto: dpa
Düsseldorf –  

Was für eine miese Masche: Mit gefälschten Arztrechnungen hat ein pensionierter Lehrer mehr als 120.000 Euro von Beihilfe und Krankenversicherung ergaunert.

Das Amtsgericht in Düsseldorf verurteilte den 44-jährigen Mann aus Dortmund am Dienstag wegen Betrugs und Urkundenfälschung zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren mit Bewährung. Das Gericht ging davon aus, dass der geständige Angeklagte vermindert schuldfähig ist.

Er hatte fast zwei Jahre lang 62 komplett gefälschte Abrechnungen über zahnärztliche und psychotherapeutische Leistungen eingereicht. Erst bei einer Überprüfung war ein durchgängiger Schreibfehler aufgefallen - es war von „Psychotherapie“ die Rede. Auch waren Rechnungen für Behandlungstage an Wochenenden ausgestellt.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Günther B. (43, l.) und Bruno G. (42) vor Gericht. In der Mitte sitzt eine Dolmetscherin.
Jetzt vor Gericht
Deutschlands dümmste Bankräuber: Sie kamen unmaskiert und im eigenen Auto

Sie schickten einen Erpresserbrief vom eigenen Mail-Account und kamen unmaskiert im eigenen Auto zum Tatort - clever ist anders.

Sirat Ates wurde wegen räuberischer Erpressung zur sechseinhalb Jahren verurteilt. Nadia Lohja befreite mit einer Waffe in der Hand am Donnerstag ihren Bekannten.
„Bonnie & Clyde“ auf der Flucht
Die Horror-Akte des Ganoven-Paares

Sie sind noch immer auf der Flucht und sie sind gefährlich. Nach Sirat Ates (27) und seiner Bekannten Nadia Lohja (22) fahndet seit Donnerstag die Polizei - es ist nicht das erste Mal.

Durchsucht: Ben Zamek
Es geht um 76,1 Millionen Euro
Razzia bei den Zameks - private Wohnungen durchsucht

Die Vorwürfe: Betrug, Insolvenzverschleppung. Jetzt wird es ernst für die Zameks. Die Düsseldorfer Staatsanwaltschaft hat die Privatwohnungen durchsucht.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News