Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

62 Rechnungen eingereicht: Ex-Lehrer zockt Krankenkasse mit erfundenen Arztbesuchen ab

Der Ex-Lehrer reichte reihenweise selbstgeschriebene Rechnungen ein.
Der Ex-Lehrer reichte reihenweise selbstgeschriebene Rechnungen ein.
 Foto: dpa
Düsseldorf –  

Was für eine miese Masche: Mit gefälschten Arztrechnungen hat ein pensionierter Lehrer mehr als 120.000 Euro von Beihilfe und Krankenversicherung ergaunert.

Das Amtsgericht in Düsseldorf verurteilte den 44-jährigen Mann aus Dortmund am Dienstag wegen Betrugs und Urkundenfälschung zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren mit Bewährung. Das Gericht ging davon aus, dass der geständige Angeklagte vermindert schuldfähig ist.

Er hatte fast zwei Jahre lang 62 komplett gefälschte Abrechnungen über zahnärztliche und psychotherapeutische Leistungen eingereicht. Erst bei einer Überprüfung war ein durchgängiger Schreibfehler aufgefallen - es war von „Psychotherapie“ die Rede. Auch waren Rechnungen für Behandlungstage an Wochenenden ausgestellt.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Mit diesem Bild fahndet die Polizei nach dem Täter.
Mönchengladbach
Polizei fahndet nach diesem Sex-Gangster

Die Polizei in Mönchengladbach sucht diesen Mann. Er soll versucht haben, eine Frau zu vergewaltigen.

Knittkuhl:  Vorsicht, junge Hühner. Weil die auf den Landgütern viel Freilauf brauchen, warnt am Gut Grütersaap dieses Schild.
Expedition Düsseldorf
Jede Menge „Schilda“ am Wegesrand

Am Freitag ging die große Serie „Expedition Düsseldorf“ zu Ende - aber eines ist uns dann doch noch aufgefallen: Überall in Düsseldorf stehen ganz schön schräge Schilder herum. Hier mal eine Auswahl der besten Schildbürgerstreiche.

Elif K. (34) studiert die Unterlagen. Alles was man rechtlich tun kann, hat sie versucht. Aber ihr Peiniger ist immer noch frei.
Mord-Drohungen per SMS
Elif: Ich habe Todesangst vor meinem Ex-Mann

Seit Oktober letzten Jahres lebt Elif K. (34, aus Sicherheitsgründen wurde der Name geändert) in Todesangst vor ihrem Ex-Mann Ahmet (Name geändert). Der Bäcker (35) drohte, sie umzubringen, schlug sie krankenhausreif.

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook

Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
Aktuelle Videos
Fortuna-News
Zur mobilen Ansicht wechseln