Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

200.000 Euro hinterlassen: Nach Doppelmord in Hassels gibt's Zoff ums Erbe

Von
Brutal ermordet: Yoga-Lehrerin Mara S.
Brutal ermordet: Yoga-Lehrerin Mara S.
Düsseldorf –  

Eleonore S. (83) hat vor zwei Jahren alles verloren. Ihr Mann Helmut (82) und die gemeinsame Tochter Yoga-Lehrerin Mara (39) wurden brutal ermordet.

Ihr eigener Sohn hatte die Hinrichtung seiner Familie geplant und skrupellos durchgezogen. Und wurde deshalb zu lebenslanger Haft verurteilt. Jetzt gibt es Zoff ums Erbe. Die Kinder aus der ersten Ehe von Helmut S. wollen Geld. Es geht um rund 200 000 Euro.

Nach dem grausamen Doppelmord von Hassels war die Rentnerin total verwirrt. Sie selbst hatte den Täter, einen Komplizen ihres Sohnes, gesehen, war aber dann in der Küche eingesperrt worden. Im Wohnzimmer fielen die tödlichen Schüsse.

Eleonore selbst hatte ihren Sohn immer unter Verdacht. Er betrieb ein Bordell, war immer klamm, so dass ihm die Mutter am Ende ein Darlehen über rund 50.000 Euro einräumte.

Auch dieses Darlehen gehört zur Vermögensmasse, die die Opfer hinterlassen hatten. Die älteren Kinder haben ein Anspruch aufs Erbe. Für Eleonore S. eine Sache, die sie schnell geklärt haben will.

Eine Freundin: „Sie hat keine Freude mehr am Leben und kämpft darum, dass alles vor ihrem Tod noch entschieden ist. Diese Frau hat das alles nicht verdient.“

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Markus Erwin lebt als Unternehmensberater in London.
Wütende Mail aus London
Streit um Erwin-Platz: Jetzt schaltet sich Sohn Markus ein

Markus Erwin (32) lebt in London, er will nicht, dass ein Platz an den Bilker Arkaden nach seinem verstorbenen Vater benannt wird.

Der Baby-Notarztwagen der Stadt Neuss wird bald auch im linksrheinischen Düsseldorf helfen, Leben zu retten.
Neusser helfen Düsseldorf
Dieser Rettungswagen wird Babyleben retten

OB Thomas Geisel hatte es bei seinem Amtsantritt versprochen: Im Gegensatz zu seinem Vorgänger will er stärker mit den Nachbarn zusammenarbeiten.

Weil sie keinen Speck da hatte, klaute eine Hausfrau diesen einfach im Supermarkt. Nun wurde sie verurteilt.
Hausfrau wollte Enkel überraschen
Speck geklaut: 10 Monate Haft mit Bewährung

Da steht der Besuch schon fast vor der Tür und die Hausfrau stellt fest: kein Speck im Hause. Das kann jedem passieren. Doch wer geht dann schon in den Supermarkt und klaut die fehlenden Lebensmittel?

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Anzeigen


Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
News aus Düsseldorf
Alle Videos
Fortuna-News