Düsseldorf
Aktuelle Berichte aus Düsseldorf und Umland mit Neuigkeiten zu Promis, Skandalen und Veranstaltungen.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

„Kein Pardon“: Thomas Hermanns nimmt Abschied

Thomas Hermanns als Heinz Wäscher mit dem lustigen Glückshasen im Kult-Musical „Kein Pardon“
Thomas Hermanns als Heinz Wäscher mit dem lustigen Glückshasen im Kult-Musical „Kein Pardon“
Foto: Mehr! Entertainment

Witzigkeit kennt keine Grenzen? Leider doch: Am Montag ist das große Finale. Dann fällt für Hape Kerkelings Musical „Kein Pardon“ der letzte Vorhang im Capitol-Theater. Über ein Jahr war es der Publikumsmagnet an der Erkrather Straße, rund 200.000 Zuschauer haben es live gesehen.

Am 12. November 2011 war Weltpremiere in Düsseldorf. Auch Thomas Hermanns (49) war dabei, der die Idee hatte, den Film von Hape Kerkeling (48) auf die Bühne zu bringen. Hermanns schrieb die Texte zum Bühnenstück.

Seine positive Bilanz: „Kein Pardon ist mein erstes Musical – und es war Glück von Anfang an! Die letzten zwei Jahre auf und vor der Bühne waren fantastisch. Cast und Crew haben mein Baby groß und schön gemacht.“

In den ersten Wochen hatte Dirk Bach (✝51) die Rolle des cholerischen TV-Moderators Heinz Wäscher übernommen. Er kam sogar nach seiner Dschungelcamp-Pause im Januar im März noch einmal wieder.

Danach schlüpften Stars wie Achim Mentzel (66) und Hermanns selbst in die Rolle. Als Roberto Blanco (75) und Tetje Mierendorf (34) sie sich teilten, kam die Schock-Nachricht von Bachs Tod.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Düsseldorf
Markus Erwin lebt als Unternehmensberater in London.
Wütende Mail aus London
Streit um Erwin-Platz: Jetzt schaltet sich Sohn Markus ein

Markus Erwin (32) lebt in London, er will nicht, dass ein Platz an den Bilker Arkaden nach seinem verstorbenen Vater benannt wird.

Der Baby-Notarztwagen der Stadt Neuss wird bald auch im linksrheinischen Düsseldorf helfen, Leben zu retten.
Neusser helfen Düsseldorf
Dieser Rettungswagen wird Babyleben retten

OB Thomas Geisel hatte es bei seinem Amtsantritt versprochen: Im Gegensatz zu seinem Vorgänger will er stärker mit den Nachbarn zusammenarbeiten.

Weil sie keinen Speck da hatte, klaute eine Hausfrau diesen einfach im Supermarkt. Nun wurde sie verurteilt.
Hausfrau wollte Enkel überraschen
Speck geklaut: 10 Monate Haft mit Bewährung

Da steht der Besuch schon fast vor der Tür und die Hausfrau stellt fest: kein Speck im Hause. Das kann jedem passieren. Doch wer geht dann schon in den Supermarkt und klaut die fehlenden Lebensmittel?

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Anzeigen


Düsseldorf-Galerien
Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
News aus Düsseldorf
Alle Videos
Fortuna-News