Dschungel-Camp
Alle Neuigkeiten, Skandale und Berichte rund um das Dschungelcamp 2014

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Dschungel-Geständnis: Patrick Nuo: „Ich war pornosüchtig“

Sänger Patrick Nuo schockt die Camp-Mutti Olivia Jones mit einer Sex-Beichte.
Sänger Patrick Nuo schockt die Camp-Mutti Olivia Jones mit einer Sex-Beichte.
Foto: RTL/Stefan Menne

Suff-Altstar Helmut Berger ist RAUS. Am Samstag zog RTL die Notbremse, nahm den 68-jährigen aus dem Rennen um die Dschungel-Krone.

Bei den Mit-Campern sitzt der Schock über den plötzlichen Auszug zwar tief, doch die Show muss weitergehen. Und so schockt der smarte Frauenschwarm Patrick Nuo mit einer überraschenden Sex-Beichte und Hassfeinde Georgina und Silva erkunden die australischen Feuchtgebiete.

„Ich war extrem Pornosüchtig“

Tag drei im australischen Regenwald. Jetzt heißt es für die C-Promis: Hosen runter lassen und ran ans Eingemachte. Einen furiosen Start legte am Sonntag Sänger Patrick Nuo hin. Der schockte Camp-Mutti Olivia Jones und Katzenberger Mama Iris Klein mit einem Sex-Geständnis: „Ich war pornosüchtig.“

Patrick Nuo und Olivia Jones unterhalten sich über ein sensibles Thema: Partnerschaft und Sex. Olivia Jones: „Es ist schwierig, über so viele Jahre treu zu sein.“ Patrick Nuo kontert: „Wenn du 150 Mal psychisch untreu warst, wann ist es körperliche Untreue...?“

Die Antwort verwirrt Olivia. „Wie psychische Untreue? Wenn du an eine andere denkst?“, hakt sie nach. „Ja, oder Pornografie...“, gesteht Patrick zurückhaltend. Dann wird er deutlich: „Vielleicht, weißt du, ich war ja extrem Porno abhängig. Was für andere Alkohol und Heroin war, waren für mich Pornos.“

Die Camp-Mutti ist fassungslos: „Wie? Pornofilme? Echt?“ Patrick: „Ja, Pornosucht. Seit der Pubertät voll, voll reingefallen. Irgendwann habe ich gemerkt, es zerfrisst die Persönlichkeit...“ Welcher Promi wohl als nächstes den Seelenstrip hinlegt? Wir sind gespannt ...

Silva und Georgina erkunden die „Feuchtgebiete“

Nachdem sie in ihrer ersten Prüfung kläglich versagt hatte, musste Ex-„Bachelor“-Kandidatin Georgina am Sonntag zum zweiten Mal ran. Tatkräftige Unterstützung bekam sie von ihrem neuen Hass-Feind Silva.

Zusammen mussten die beiden Camper in Neoprenanzügen in zwei übereinander liegenden Glasröhren krabbeln, die über einem See aufgehängt waren. Nacheinander mussten die Georgina und Silva die Sterne von einem Ende der oberen Röhre zum anderen Ende der unteren Röhre bringen - stets darauf bedacht das Gleichgewicht zu halten, sonst rauschten sie in den See.

Schnell wurde klar, hier musste Silva die Führung übernehmen. Immer wieder gab er Georgina Anweisungen: „Jetzt gehst du in die Mitte. Langsam, langsam. Wo bist du? Jetzt geh' in die andere Richtung!“ Immerhin erspielten die Hungrigen so sechs Sterne. Doch der Jubel hielt nicht lange. Schnell war wieder Zickenalarm angesagt.

Silva: „Georgina hat das recht gut gemacht. Besser als ich erwartet hätte. Ich dachte nicht, dass sie so Teamplayermäßig eingestellt ist. Sie ist ja nun mal eine Ego-Powerfrau, die erst mal nur an sich denkt.“ Georgina ist fassungslos: „Was laberst du? Sag mir eine Sache, wo ich egoistisch bin.“ Silva: „Georgina, die bist komplett egoistisch! Ich, ich, ich. Ich will meine Zigaretten. Ich will meine Creme. Ich hab Mückenstiche. Ich will schlafen...“

Aller guten Dinge sind drei - am Montag heißt es für Georgina erneut: Ab zur Dschungel-Prüfung ...

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Dschungel-Camp
Michael Wendler ganz entspannt mit seinen Hunden auf seiner Ranch in Dinslaken
Wendler im Interview
War das Dschungelcamp ein Fehler?

Nach dem RTL-Dschungelcamp ist es still um den Wendler geworden. Uns traf er zum ehrlichen Interview.

Gabby Rinne flirtet selbstbewusst mit der Kamera. Doch die Beziehung zu ihrer Mutter ist zerrüttet.
Ex-Dschungelcamperin rechnet ab
Gabby Rinne: „Meine Mutter warf mit Messern“

Früher bedroht, heute verspottet - eine Vorzeigebeziehung haben Gabby Rinne und ihre Mutter nicht. Wie tief ihr Trauma wirklich reicht, verrät die Ex-„Dschungelcamp“-Kandidatin nun der "InTouch".

Michael Wendler, Marco Angelini, Larissa Marolt und Jochen Bendel (v.l.) kämpfen um die Dinner-Krone.
"Das perfekte Promi Dinner"-Spezial
Dinner-Krone statt Dschungel-Krone: Kampf geht in Runde zwei

Im Dschungel-Spezial von "Das perfekte Promi Dinner" Larissa Marolt, Marco Angelini, Jochen Bendel und Michael Wendler wollen die vier Ex-Camper ihr Talent am Herd beweisen.

Promi & Show
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Videos
Alle Videos