Digital
Neuigkeiten aus der digitalen Welt

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Zehn im Test: Die besten Wetter-Apps für iPhone & Android

Foto: dpa, Hersteller

Der Sommeranfang ist in Deutschland vielerorts ins Wasser gefallen. Und auch sonst waren die letzten Wochen alles andere als konstant. Von Sommersonne bis Dauerregen war alles drin. Eine gute Wetter-App ist jetzt Gold wert. Wir stellen die zehn besten vor.

Eines der beliebtesten und auch umfangreichsten Programme ist „WeatherPro“. Die App enthält detaillierte Wetterdaten und leicht verständliche Vorhersagen für über zwei Millionen Orte weltweit. Dazu gibt es außerdem Satellitenfilme, Wettergrafiken und einen Regenradar. Das Programm gibt es sowohl für das iPhone als auch für Android-Smartphones (2,99 Euro).

Wer eine kostenlose Variante bevorzugt, ist mit dem Mini-Programm von „Wetter.de“ gut beraten. Nutzer müssen allerdings im Gegenzug Werbung in Kauf nehmen. Prognosen gibt es für viele frei wählbare Orte. Verzichten muss man auf Unwetter-Warnungen, regionale Karten und Sonnenschein-Dauer. Gratis erhältlich sowohl für das iPhone als auch für Android-Geräte.

In der Bildergalerie stellen wir noch acht weitere Alternativen vor, darunter auch einen reinen Regenradar, eine Vorhersage für Pollenflug oder eine Wind- und Wellen-Prognose für Surfer oder Segelflieger.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Digital
Hach, waren Handys damals noch herrlich klobig.
Knarz-Internet & Discman
So kultig war die Technik der 90er

Ja, ja, die Technik der 90er … Damals war alles noch etwas größer und komplizierter. Erinnert ihr euch an diese Technik-Schätzchen?

Vielschreiber sollten bei WhatsApp künftig einige Sachen beachten.
Das steckt dahinter
Viel-Schreibern droht WhatsApp-Sperre

Mal eben noch schnell die Neujahrsgrüße via WhatsApp verschicken und zack: Schon ist man bei dem Messenger gesperrt!

In der Facebook-Welt werden Sauf-Bilder bald zensiert – angeblich zum eigenen Wohl der Nutzer.
Partybilder-Zensur
Facebook prüft bald, ob wir betrunken sind

Das soziale Netzwerk Facebook rüstet mit künstlicher Intelligenz auf: In Zukunft soll via Gesichtserkennung festgestellt werden, welche Partybilder den Weg ins Netz besser nicht finden sollten.

Digital

Aktuelle Videos
Bildergalerien

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook