Digital
Neuigkeiten aus der digitalen Welt

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Multimilliardär Larry Page: Rätselhafte Erkrankung: Google-Chef verliert Stimme

Was ist los mit Google-Chef Larry Page?
Was ist los mit Google-Chef Larry Page?
 Foto: dapd
Mountain View (USA) –  

Was ist los mit Google-Chef Larry Page (39)? Der Multimilliardär hat mehrere öffentliche Auftritte abgesagt. Der Grund: eine Erkrankung, die Branchenbeobachter rätseln lässt.

"Er hat bedauerlicherweise seine Stimme verloren", sagte der Verwaltungsratsvorsitzende Eric Schmidt lediglich. Und: „Er kann bis auf weiteres keine öffentlichen Auftritte absolvieren.“

Auch Terminen in einigen Wochen - etwa einer Telefonkonferenz Mitte Juli - werde Page fernbleiben. „Nichtsdestotrotz wird Larry das Unternehmen weiterhin führen, er wird die strategischen Entscheidungen treffen wie bisher auch“, versicherte Schmidt.

Die Geheimnistuerei sorgt bei Beobachtern und Medien für Verunsicherung. Sie fühlten sich an das Rätselraten um den Gesundheitszustand von Apple-Chef Steve Jobs erinnert, der nach langer Krebserkrankung im vergangenen Jahr gestorben war.

Page versucht unterdessen, aufkeimende Sorgen um seinen Gesundheitszustand zu zerstreuen. „Es ist nichts Ernsthaftes“, zitierten US-Medien aus einer internen E-Mail von Page an seine Mitarbeiter.

Trotzdem ließ der Google-Chef weiter offen, was ihm fehlt.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Digital
Das Galaxy S6 und das S6 Edge mit seinen abgerundeten Kanten machen zumindest optisch was her.
Teurer als das iPhone
Samsung knackt die Schallmauer: Neues S6 Edge kostet bis zu 1050 Euro

Jetzt reißt Samsung die Preisschranken ein: Für die neuen Spitzenmodelle Galaxy S6 und S6 Edge werden bis zu 1050 Euro fällig!

Bei Versandhändlern wie Amazon muss man genau hinschauen, wenn man ein Schnäppchen landen will.
„Dynamic Pricing“
Unfassbare Preissprünge bei Amazon! Preise schwanken bis zu 240 Prozent

Wer billig kauft, kauft teuer! Diese Binsenweisheit hat durch Amazon eine ganze neue Bedeutung erhalten. Denn eine Studie zeigt: Die Preise für ein- und dasselbe Produkt können um bis zu 240 Prozent schwanken.

Das Galaxy S6 und das S6 Edge mit seinen abgerundeten Kanten machen zumindest optisch was her.
Galaxy S6 und S6 Edge
Das können die Neuen von Samsung

Samsung tritt gegen Apples iPhones mit zwei Oberklasse-Modellen an. Einen Erfolg könnte der Marktführer dringend gebrauchen.

Digital

Aktuelle Videos
Bildergalerien

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook