Digital
Neuigkeiten aus der digitalen Welt

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Chubby Checker: Musik-Legende klagt gegen Penis-App

Musik-Legende Chubby Checker klagte gegen die Penis-App.
Musik-Legende Chubby Checker klagte gegen die Penis-App.
Foto: dpa
New York –  

Er ist eine echte Spaßkanone, doch auch die Twist-Größe Chubby Checker (bürgerlicher Name Ernest Evans) scheint eine Spaßgrenze zu haben. Jetzt klagte er gegen eine Penis-App, die seinen Künstlernamen trägt.

Mit der Scherz-App von Software-Entwickler Palm konnte ein Mann ganz einfach seine Penis vermessen. Das nicht ganz ernst gemeinte Programm stellte ganz fix eine angebliche Verbindung zwischen der Schuhgröße und der Penislänge her.

Neben Palm verklagten die Anwälte der 71-jährigen Musik-Legende auch den Computer-Giganten Hewlett-Packard. In einer Begründung heiß es, dass die App seinen guten Namen beschmutz und die Namensrechte des Musikers verletzt hätte.

In einer Stellungnahme teilte der Software-Konzern mit, dass die App bereits im September 2012 aus dem Internet entfernt worden sein. In seiner kurzen Verkaufszeit wurde "Chubby Checker" (Kosten: 99 Cent) unglaubliche 84 mal heruntergeladen.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Digital
"Whatsapp" fungiert als der führende Kurznachrichtendienst für Smartphones. Wie viele es nutzen, wird nun überdeutlich.
Nutzer-Rekord
Whatsapp knackt die Halbe-Milliarde-Marke

Der Kurznachrichtendienst "Whatsapp" feiert einen neuen Rekord - eine halbe Milliarde Kunden nutzen die App weltweit. Alleine in Deutschland werden 31 Millionen Nutzer verzeichnet.

Da strahlt er wieder: Der Tolino Vision ist der Neuzugang in der eBook-Reader-Familie von Deutschlands großen Buchhändlern.
eBook-Reader im Test
Das kann der neue „Tolino Vision“

Pünktlich zu Ostern haben Deutschlands große Buchhändler ein neues Modell ihres eBook-Readers „Tolino“ herausgegeben. Wir haben es getestet!

So sieht es aus, wenn Freunde in der Nähe sind.
Neue Funktion
Facebook zeigt Freunde in der Nähe an

Mal wieder Neuigkeiten von der Facebook-Front: In der App werden Nutzern künftig Freunde angezeigt, die gerade nicht weit sind. Allerdings erst einmal nur in den USA.

Digital

Aktuelle Videos
Alle Videos
Bildergalerien
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Mehr EXPRESS.DE