Digital
Neuigkeiten aus der digitalen Welt

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Chatprogramm: Windows Live Messenger wird eingestellt

Redmond –  

Microsoft stellt den Windows Live Messenger in Kürze ein.

Das Chatprogramm, welches früher MSN Messenger hieß, wird nicht mehr weiterentwickelt. Ein Download von der offiziellen Microsoft-Website ist bereits jetzt schon nicht mehr möglich. Stattdessen wird auf Skype verwiesen.

Microsoft hatte Skype 2011 aufgekauft.

Um seine alten MSN-Kontakte weiterhin benutzen zu können, braucht man sich bei Skype einfach nur mit der gewohnten Windows Live ID anzumelden. Die Kontakte werden dann automatisch importiert.

Am 15. März 2013 wird dann der alte Messengerdienst komplett abgeschaltet. Anschließend kann man sich nur noch über Skype einloggen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Digital
So mancher postet gerne mal privat was über die Arbeit. Oft bleibt das aber nicht privat.
Netinator erklärt
Facebook-Posts: Was bringt den Job in Gefahr?

Auch privat postet man gerne was über die Arbeit. Doch schnell rutschen Kommentare und Posts dem Chef unter die Augen.

Wie sichert man seine Daten richtig? Die Expertin erklärt's!
Sichern ist sicher
So speichern Sie Ihre Daten richtig

Mit diesen Tipps verhindern Sie den Verlust von Bildern, Musik und Videos!

Am Facebook-Messenger führt bald kein Weg mehr vorbei.
Chat-Funktion
Facebook macht den Messenger zur Pflicht

Private Facebook-Nachrichten können mit dem Smartphone bald nur noch über die Messenger-App des Netzwerks verschickt werden.

Digital

Anzeigen
Aktuelle Videos
Alle Videos
Bildergalerien
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Mehr EXPRESS.DE