Digital
Neuigkeiten aus der digitalen Welt

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Chatprogramm: Windows Live Messenger wird eingestellt

Redmond –  

Microsoft stellt den Windows Live Messenger in Kürze ein.

Das Chatprogramm, welches früher MSN Messenger hieß, wird nicht mehr weiterentwickelt. Ein Download von der offiziellen Microsoft-Website ist bereits jetzt schon nicht mehr möglich. Stattdessen wird auf Skype verwiesen.

Microsoft hatte Skype 2011 aufgekauft.

Um seine alten MSN-Kontakte weiterhin benutzen zu können, braucht man sich bei Skype einfach nur mit der gewohnten Windows Live ID anzumelden. Die Kontakte werden dann automatisch importiert.

Am 15. März 2013 wird dann der alte Messengerdienst komplett abgeschaltet. Anschließend kann man sich nur noch über Skype einloggen.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Digital
Twitter erhebt Daten über vom Nutzer installierte Apps.
Was Sie dagegen tun können...
Twitter sammelt jetzt Daten über andere Apps

Der Kurznachrichtendienst wird weiter personalisiert. Eine Möglichkeit zum Abschalten der App ist aber vorgesehen.

„Rooms“
Facebook-Nutzer können nun auch anonym chatten

Die Entwickler von Facebook preschen mal wieder mit einer (angeblich) neuen Idee vor: Eine Chat-App für anonyme Unterhaltungen über spezielle Themen.

So sieht Android-Lollipop in Aktion aus.
„Lollipop“
Android 5.0: Zwölf Tipps für das neue Betriebssystem

Kennen Sie „Trusted Face“? Das ist eine der neuen Funktionen des aktuellen Betriebssystems Android 5.0 „Lollipop“.

Digital

Aktuelle Videos
Anzeigen
Bildergalerien
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook