Digital
Neuigkeiten aus der digitalen Welt

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Bis zu 650.000 Volt: Neue Hülle macht iPhone zum Elektroschocker

So soll die Elektroschocker-Hülle für das iPhone aussehen.
So soll die Elektroschocker-Hülle für das iPhone aussehen.
Foto: Youtube (Screenshot)

Das Smartphone als Waffe: Amerikanische Entwickler haben eine Hülle erfunden, mit der sich das iPhone zum Elektroschocker umfunktionieren lässt.

"Yellow Jacket" haben die Amerikaner ihre Hülle genannt, die es in sich hat: Bis zu 650.000 Volt soll der iPhone-Schocker abfeuern können.

Die Entwickler betonen, ihr "Yellow Jacket" diene zu Selbstverteidigungszwecken. Vor Raub, Überfällen, Vergewaltigung und Mord könne die Hülle schützen, werben die Erfinder in einem Video.

Zusätzlich zur Elektroschocker-Funkion soll die Hülle dem iPhone auch zu mehr Power verhelfen: Bis zu 20 Stunden zusätzliche Standby-Zeit bringe die Hülle, heißt es.

Auf dem Markt ist "Yellow Jacket" noch nicht. Über eine Crowdfounding-Plattform versuchen die Erfinder derzeit, das nötige Startkapital zusammenzubringen. Mittlerweile haben sie 25.000 US-Dollar gesammelt, 100.000 US-Dollar sind ihr Ziel.

Sollte das klappen, soll der iPhone-Schocker ab September für etwa 100 US-Dollar angeboten werden. Ob die Hülle in Deutschland jemals auf den Markt kommt, ist unklar. Elektroschocker dürfen hier nur mit einem Prüfzeichen der Physikalisch-Technischen Bundesanstalt getragen werden.

Hier gibt's das Video, mit dem die Erfinder für ihren iPhone-Schocker werben:

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Digital
Mit der neuen App kann man lustige Videos zusammenstellen.
Ein Anwalt erklärt's
So legal ist die Spaß-App Dubsmash wirklich

Schnell lustige Videos aufnehmen – das geht mit Dubsmash. Aber Vorsicht: Nicht immer ist das entstandene Werk auch legal!

Der Messenger WhatsApp streikt mal wieder.
Mal wieder
WhatsApp down! Nutzer klagen über Ausfall

Alle Tage wieder! Der Messenger WhatsApp ist mal wieder down. Zahlreiche deutsche Nutzer klagten am frühen Donnerstagabend in den sozialen Netzwerken über den Ausfall.

Facebook ändert wieder seine Nutzungsbedingungen – ein Widerspruch dagegen ist nicht möglich.
Nutzungsbedingungen
Achtung! Facebook greift auf noch mehr Daten zu

Schon wieder ändert Facebook seine Nutzungsbedingungen! Schützen können sich Nutzer vor dem weit reichenden Datenzugriff nicht. Einziger Ausweg ist, das Konto zu löschen.

Digital

Aktuelle Videos
Bildergalerien

FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook