Digital
Neuigkeiten aus der digitalen Welt

Empfehlen | Drucken | Kontakt

HDMI, LCD und HBBTV...: Was bedeutet bloß dieses PC-Kauderwelsch?

Foto: dpa

LCD, DVD-RW, HBBTV - wer kein Computerfreak ist, versteht manchmal nur Bahnhof, wenn er die Beschreibungen der Elektronikanbieter ließt. Wir erklären ein paar technische Abkürzungen.

Schon die Fantastischen Vier texten in einem Song „ARD, ZDF, C&A, BRD, DDR und USA, BSE, HIV und DRK, GbR, GmbH...“ Die meisten Abkürzungen aus dem Song sind hinlänglich bekannt - eine Tatsache, die man von technischen Abkürzungen nicht immer behaupten kann. Denn wie oft kommt es vor, dass Kunden im Geschäft vor den Beschreibungen stehen und nur Bahnhof verstehen? Was bedeutet es zum Beispiel, wenn ein Computer vier USB-Anschlüsse hat? Oder ein Fernseher HD-ready ist? Und was in aller Welt heißt eigentlich HBBTV?

Für Verbraucher sei es nicht in erster Linie relevant, die Abkürzungen zu kennen, sondern zu wissen, was sie bedeuten, meint Peter Knaak von der Stiftung Warentest in Berlin. Er hält PC-Kauderwelsch häufig für Verschleierungstaktik einiger Anbieter, die für ihr Sortiment werben: „Dem Kunden soll alles Mögliche untergejubelt werden.“ Empfehlenswert sei es, sich vorher zu informieren oder zum Fachhändler zu gehen. Dort erfahren Verbraucher zum Beispiel auch, welche Bedeutung bestimmte Buchstaben bei CD- und DVD-Rohlingen haben: Das einfache „R“ steht für „recordable“, also für einmal beschreibbare, „RW“ für „rewritable“ - also wiederbeschreibbare Speichermedien.

Auch Georg Schnurer von der Fachzeitschrift „c't“ kritisiert die Verkaufstaktik mancher Elektrofachmärkte: „Der Käufer soll mit vielen komischen Begriffen verwirrt werden.“ Viele Anbieter seien auch schlichtweg zu bequem, Abkürzungen zu erklären. „Der Eindruck soll entstehen, dass es sich bei dem Produkt um etwas ganz Tolles handelt.“

Wir versuchen, ein wenig PC-Kauderwelsch zu erklären und haben für Sie ein paar technische Abkürzungen zusammengestellt.

Gleich geht s weiter: Bitte einfach kurz die Frage zum Spot beantworten.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich Digital
Erst im kommenden Jahr sollen „WhatsApp“-Kunden auch telefonieren können.
Technik-Problem
„WhatsApp“: Telefonie-Feature kommt erst 2015

Schlechte Nachrichten für „WhatsApp“-Kunden: Die eigentlich noch für dieses Jahr geplante Einführung des Telefonie-Features wird verschoben. Erst im kommenden Jahr sollen Nutzer das neue Extra bekommen.

Facebook und das Samsung Galaxy Tab 10.1 vertragen sich derzeit nicht.
App-Absturz
„Play Store“: User ätzen gegen Facebook-Update

Facebook spendierte seinen Android-Usern ein Update und verspricht „Verbesserungen der Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit“. Doch im Google „Play Store“ mehren sich die Beschwerden.

Youtube denkt über einen bezahlten Abo-Dienst nach.
Gegen Bezahlung
YouTube plant Abo-Dienst ohne störende Werbung

Die Google-Videoplattform YouTube denkt über einen bezahlten Abo-Dienst nach. Dadurch soll die Werbung zu Beginn eines jeden Videoclips verschwinden.

Digital

Aktuelle Videos
Anzeigen
Bildergalerien
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook