DEG
News über die DEG, Berichte und Interviews zu ihren Spielen in der Deutschen Eihockey-Liga (DEL)

EXPRESSSportEishockeyDEG
Empfehlen | Drucken | Kontakt

Sieg gegen Hamburg: DEG erwacht! Sonntag der 4. Streich?

Die DEG-Spieler wollen auch gegen Ingolstadt jubeln.
Die DEG-Spieler wollen auch gegen Ingolstadt jubeln.
Foto: Ovelgönne
Düsseldorf –  

Mit einer Schuhschachtel mit seinem Namen drauf in der Hand stand Ex-DEG-Stürmer Rob Collins vor dem Dome.

„Ein Geschenk, da ist ein Kuchen drin“, meinte der „Professor“ mit gequältem Lächeln. Ein Leckerchen gab es für den Hamburger Angreifer, Punkte nicht!

„Die DEG hat gut gespielt“, musste der 34-Jährige zugeben. Mit Minikader, großem Willen, einem sensationell aufgelegten Keeper Bobby Goepfert und einem Travis Turnbull, der mit seinem Doppelpack zum 2:1-Sieg glänzte, sorgte die DEG für ein Zwischenhoch – drei Spiele, drei Erfolge, neun Punkte! „Die Truppe hat selbst nach den zehn Niederlagen mit viel Spaß und sehr hart gearbeitet – jetzt gibt es dafür die Belohnung“, so Trainer Christian Brittig.

„Wir hatten unglaubliches Pech mit Verletzungen, Krankheiten und Sperren – aber wir kämpfen weiter! Und ich kann nur hoffen, dass das auch potenzielle Geldgeber mitbekommen. Hier ist eine tolle Basis, auf der wir sehr gut aufbauen könnten. Und ich bin überzeugt davon, dass wir nächste Saison viel weiter vorne landen würden.“

Ein DEG-Märchen 2013 gegen den Untergang! Sonntag (16.30 Uhr) geht's im vierten Heimspiel hintereinander gegen den ERC Ingolstadt. Rome ist nach seiner dritten Disziplinarstrafe gesperrt, für ihn greift Preibisch mit Martinsen und Long, der nach 15 Monaten Verletzungspause (!) ein sehr ordentliches Debüt ablieferte, an. Zanetti, der als überzähliger Ausländer gegen die Hamburg Freezers auf die Tribüne musste, kehrt in den Kader zurück.

Weitere Meldungen aus dem Bereich DEG
Gemischte Tischtennis-Doppel: Benedikt Duda und Rob Collins...
Tischtennis-Platte in der Kabine
DEG-Stars schmettern sich warm

Der ISS Dome brodelt. Tausende Eishockey-Fans warten darauf, dass ihr Team aus den Katakomben tritt. Doch bevor es auf dem Eis zur Sache geht, dreht sich in der DEG-Kabine vieles um eine andere Sportart.

Daniel Kreutzer scheiterte an den Krefeldern Thomas Supis (l.) und Tomas Duba.
Führung verspielt
DEG fehlt das Killer-Gen

Bereits zum dritten Mal hintereinander vergeigten die Düsseldorfer eine Führung im Schlussdrittel.

Die Entscheidung: Istvan Sofron erzielt das 3:2 für Krefeld.
2:3-Pleite in Krefeld
DEG verschenkt den Derby-Sieg

Istvan Sofron sicherte seinem KEV den Derbysieg. Die Krefelder triumphieren mit 3:2, die Rot-Gelben mussten mit nur einem Punkt die kurze Heimreise antreten und warten weiter auf den ersten Saison-Auswärtssieg.

Eishockey
FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Fortuna-News