DEG
News über die DEG, Berichte und Interviews zu ihren Spielen in der Deutschen Eihockey-Liga (DEL)

EXPRESSSportEishockeyDEG
Empfehlen | Drucken | Kontakt

Frei an Karneval: Die völlig jecke DEG

Düsseldorf –  

Partystimmung pur bei der völlig jecken DEG. Nicht nur, dass die Schlusslichter zuletzt einen grandiosen 6:2-Triumph über Iserlohn genossen – es gibt noch mehr Grund für beste Stimmung: An Karneval hat die Truppe spielfrei, kann richtig mitfeiern.

„Ich freue mich schon auf Altweiber“, so Verteidiger-Oldie Marian Bazany. Am Dienstag nahm die Truppe schon einmal Maß und probierte fröhlich die Kostüme von Deiters.

Alex Henry, der auf dem Eis beim Gegner Furcht und Schrecken verbreitet, kam als Clown: „Passt zu mir, oder? Nein, Spaß beiseite! Die Jungs haben mir schon einiges über Karneval erzählt. Wird bestimmt lustig. Eigentlich eine prima Idee, mitten im Winter, wenn es kalt ist und die Leute miese Laune haben, so ein lustiges Fest zu feiern.“

Das Team hatte beim Probelauf reichlich Spaß. Ein dickes Geheimnis macht ein ehemaliger Kinderprinz aus seinem Outfit für die tollen Tage: Daniel Kreutzer. Der Kapitän trug als „Verkleidung“ ein DEG-Trikot ...

Weitere Meldungen aus dem Bereich DEG
Max Kammerer trug bisher das Red-Bull-Logo auf der Brust.
Talent für den Angriff
DEG holt Max Kammerer aus Salzburg

Die Düsseldorfer EG hat für die kommende Saison der Deutschen Eishockey Liga den sechsten neuen Spieler verpflichtet. Wie der Verein am Freitag mitteilte, wechselt der 18-jährige Max Kammerer vom EC RB Salzburg II an den Rhein

DEG-Coach Christof Kreutzer will von der WM einen defensivstarken Verteidiger mit nach Düsseldorf bringen.
DEG–Personalplanung
Christof Kreutzer fährt als Spion zur WM

Die Personalplanungen bei der DEG sind noch nicht abgeschlossen, Cheftrainer Christof Kreutzer (47) sagt: „Das ist auch ein Grund dafür, dass ich zur WM nach Tschechien fahre."

Wird operiert: Rob Collins.
DEG-Star quälte sich verletzt durch Playoffs
Knie-OP! Der Professor Rob Collins wird zum Patienten

Während die Kollegen zurück in die kanadische oder amerikanische Heimat entschwebt sind, musste Mittelstürmer Rob Collins in Düsseldorf bleiben. Nix mit Urlaub für den Angreifer.

Eishockey

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Fortuna-News