Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

DEG
News über die DEG, Berichte und Interviews zu ihren Spielen in der Deutschen Eihockey-Liga (DEL)

EXPRESSSportEishockeyDEG
Empfehlen | Drucken | Kontakt

Energieschub für die Zukunft: Sponsor verlängert bei DEG

Von
Daniel Kreutzer will auch im nächsten Jahr noch mit der DEG durchstarten.
Daniel Kreutzer will auch im nächsten Jahr noch mit der DEG durchstarten.
 Foto: Getty
Düsseldorf –  

Am Samstagmittag landeten die DEG-Kämpfer wieder in Düsseldorf. Im Gepäck: Ganz viel Zuversicht nach dem mitreißenden Auftritt bei Meister Berlin.

Sie verloren nur denkbar knapp mit 4:5 nach Penaltyschießen. „Die Jungs haben ein Riesen-Spiel hingelegt. Bitter, dass wir ganz kurz vor Schluss noch den Ausgleich kassiert haben, sonst hätten wir sogar gewonnen“, ist Manager Walter Köberle (64) stolz auf seine Charaktertruppe.

„Die werden bis zum Ende Vollgas geben und machen beste Werbung dafür, dass Eishockey in Düsseldorf längst nicht tot ist.“ Das sehen auch die Verantwortlichen bei den Stadtwerken so.

EXPRESS erfuhr: Das städtische Energieunternehmen bleibt bei der Stange! Im sechsstelligen Bereich (mindestens 150.000 Euro)! Am Sonntag wird das bei einer vor dem Duell mit Ingolstadt (16.30 Uhr) einberufenen Pressekonferenz bekannt gegeben.

Ein dicker Energieschub für den klammen Klub, die Stadtwerke verlängern ihren Sponsorvertrag! Ebenso ein starkes Signal für andere Unternehmen, sich beim Traditionsverein zu engagieren. „Jetzt hoffe ich, dass mögliche Geldgeber das erkennen“, so Köberle.

„Wer bei uns investiert, der bekommt Herzblut und Emotionen. Wir haben viel zu bieten. Ich glaube fest daran, dass es hier weitergeht.“ Dafür will der Manager weitere Weichenstellungen in Angriff nehmen.

„Wir möchten schnell mit unseren Youngstern verlängern. Das wäre eine gute Grundlage für den Kader. Und ich glaube, dass einige Topspieler, die jetzt das Gefühl bekommen, dass es hier eine Zukunft gibt, noch ein wenig warten, bevor sie woanders unterschreiben.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich DEG
Manuel Strodel im Flieger nach Turku.
Vorentscheidendes Gruppenspiel
DEG ist heiß: Gewinnen bei den Finnen!

Wenn die Düsseldorfer nach regulärer Spielzeit mindestens einen Punkt holen, stünden sie mit einer Kufe schon in der nächsten Runde, könnten sich beim abschließenden Spiel in Linz sogar eine knappe Niederlage erlauben.

Viel Körpereinsatz im Training: Leon Niederberger (li.) gegen Stephan Daschner.
4228 Kilometer unterwegs
Königsklassen-Traum: DEG muss erst nach Turku, dann nach Linz

Die Mannschaft fliegt zunächst nach Turku (Finnland), wo Donnerstagabend das Duell mit TPS auf dem Plan steht. Freitag geht es dann mit dem Flieger weiter zum Spiel in Linz.

Der Düsseldorfer Chris Minard wird vor dem finnischen Tor attackiert.
Noch alles drin
DEG will sich „geklauten“ Punkt zurückholen

Knapp 7000 Zuschauer fieberten im ISS Dome mit! Verbreiteten tolle Eishockey-Atmosphäre und pushten die DEG erneut nach einem 0:2-Rückstand zur Aufholjagd. Am Ende entschied aber Schiedsrichter Gordon Schukies das Match.

Eishockey

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Fortuna-News
Zur mobilen Ansicht wechseln