DEG
News über die DEG, Berichte und Interviews zu ihren Spielen in der Deutschen Eihockey-Liga (DEL)

EXPRESSSportEishockeyDEG
Empfehlen | Drucken | Kontakt

DEG-Keeper: Goepfert: Fan-Liebling verlängert Vertrag

Von
Kult bei der DEG: Bobby Goepferts Spagat-Jubel nach Siegen im Dome.
Kult bei der DEG: Bobby Goepferts Spagat-Jubel nach Siegen im Dome.
Foto: Hesse
Düsseldorf –  

Wenn Bobby Goepfert (29) wie ein Irrwisch zwischen den Pfosten herumflitzt, seine Fanghand blitzschnell rauszuckt und er die Scheibe pflückt, geht regelmäßig ein Raunen durch den Dome. Keine Frage, der DEG-Torwart ist der Fan-Liebling.

Seit Mittwoch hat der Rückhalt seinen Kultstatus betoniert. Denn der US-Boy bleibt in Düsseldorf! Obwohl der Klub klamm ist, hat er seinen Vertrag (in dem eine beidseitige Option eingearbeitet war) verlängert.

„Ich liebe es, hier zu spielen. Meine Frau und ich lieben Düsseldorf, die Stadt, die großartigen Fans, die uns immer unterstützen“, so Goepfert. „Ich glaube fest an die Zukunft der Mannschaft in der DEL, sonst hätte ich nicht unterschrieben.“

Bobby Goepfert bleibt ein drittes Jahr bei der DEG, Manager Walter Köberle freut sich über die Unterschrift des Torhüters.
Bobby Goepfert bleibt ein drittes Jahr bei der DEG, Manager Walter Köberle freut sich über die Unterschrift des Torhüters.
Foto: Ovelgönne

Schon vor der aktuellen Spielzeit, war Bobby der erste, der einen neuen Vertrag zeichnete. Damit wurde er zum absoluten Sympathieträger bei den Fans. Die lieben auch seine Dome-Siegerpartys, die er mit einem Spagat und einem „Gangnam Style“-Tanz feiert.

Nun soll Goepfert wie ein Domino-Stein wirken – und die Entwicklung bei Teamkollegen und Sponsoren ins Rollen bringen: „Natürlich wünsche ich mir, dass von meiner Vertragsverlängerung eine Signalwirkung ausgeht.“

Für alle Leistungsträger liegen nämlich Anfragen anderer Klubs vor. Gut möglich, dass die Top-Spieler nun länger warten, weil Bobby ein dickes Zeichen gesetzt hat. „Ich möchte die DEG darin unterstützen, eine Zukunft zu entwickeln“, stellt der New Yorker klar. „Ich habe nicht wirklich eine Vorstellung von den finanziellen Sorgen. Aber letztes Jahr sah es zu Beginn ja auch nicht gut aus.“

Kommt doch das Ende, hätte Bobby ein Problem: „Es gibt nicht allzu viele Möglichkeiten – und in jedem DEL-Team nur ein Tor.“ Eigenwerbung kann er Freitag wieder in Berlin betreiben: „Mein Knie ist langsam wieder okay, ich gehe davon aus, dass ich am Wochenende spielen kann.“ Auch der Vertrag mit Top-Talent Daniel Fischbuch (19) wurde verlängert.

Weitere Meldungen aus dem Bereich DEG
Die Entscheidung: Istvan Sofron erzielt das 3:2 für Krefeld.
2:3-Pleite in Krefeld
DEG verschenkt den Derby-Sieg

Istvan Sofron sicherte seinem KEV den Derbysieg. Die Krefelder triumphieren mit 3:2, die Rot-Gelben mussten mit nur einem Punkt die kurze Heimreise antreten und warten weiter auf den ersten Saison-Auswärtssieg.

Marcus Kink (Adler Mannheim) im Zweikampf mit dem Düsseldorfer Stephan Daschner
Kurioses Spiel in Mannheim
DEG verliert drei Punkte und einen BMW

Schwupp, da war er weg! DEG-Pressesprecher Frieder Feldmann wurde sein geliebter, azuritschwarzer BMW „vom Hof“ geklaut. Zudem verlor die DEG unglücklich mit 2:3.

Im ISS-Dome muss die DEG 30 Tage lang anderen Veranstaltungen weichen.
Veranstaltungen mit Vorrang
DEG hat 30 Tage kein Heimspiel

Wegen des Tischtennis-World-Cups mit Ovtcharov sowie Konzerten von David Garrett und Ed Sheeron kann die DEG nicht in den ISS Dome.

Eishockey
FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Fortuna-News