DEG
News über die DEG, Berichte und Interviews zu ihren Spielen in der Deutschen Eihockey-Liga (DEL)

EXPRESSSportEishockeyDEG
Empfehlen | Drucken | Kontakt

DEG gewinnt 6:2: Bazanys Geschenk zur Kreutzer-Party

Von
Daniel Kreutzer traf bei seinem Jubiläum zur Führung.
Daniel Kreutzer traf bei seinem Jubiläum zur Führung.
Foto: Ovelgönne
Düsseldorf –  

Entschlossen pfefferte Felix Bick seine Trinkflasche übers Eis, nahm anschließend nach dem tollen 6:2-Sieg gegen Iserlohn die Gratulationen seiner Teamkollegen entgegen. „Ich bin einfach nur glücklich“, meinte der junge Torwart.

Es war der Abend der ganz besonderen Momente. Erst knallte Kapitän Kreutzer an seinem „Daniläum“ (900. DEL-Spiel) den Puck zur frühen Führung in den „Hähnchenstall“.

Dann geschah Unfassbares: Marian „Eisenfaust“ Bazany durfte sich nach mehr als drei Jahren mit Standing Ovations feiern lassen - nach Videobeweis war der Abwehr-Oldie nach dem Ausgleich durch Tomassoni der umjubelte Schütze des 2:1.

Nachdem die „Band ohne Bart“ bei den Anhängern in der ersten Pause Top-Stimmung verbreitet hatte, kam der bärtige „Bazy“ und steuerte das perfekte Geschenk für seinen Kumpel Kreutzer bei.

„Ein perfekter Abend für Daniel, mich und die ganze Mannschaft“, strahlte Bazany. „Das war ein toller Sieg für uns.“

Selbst vom erneuten 2:2 durch Bell ließen sich die Rotgelben nicht aus dem Konzept bringen. Justin Bostrom und Ashton Rome stellten mit einem tollen Doppelpack innerhalb von nur 48 Sekunden die Weichen auf Sieg.

Im Schlussabschnitt krönten Colin Long und Andreas Martinsen den prima Auftritt ihres Teams mit zwei weiteren schönen Treffern.

Düsseldorfer EG - Iserlohn Roosters 6:2 (2:1, 2:1, 2:0)

Tore: 1:0 Kreutzer (6:11), 1:1 Tomassoni (12:07), 2:1 Bazany (13:21), 2:2 Bell (24:52), 3:2 Bostrom (33:15), 4:2 Rome (34:03), 5:2 Long (45:10), 6:2 Martinsen (53:39)

Schiedsrichter: Piechaczek/Richard Schütz (Finning/Moers)

Zuschauer: 5067

Strafminuten: Düsseldorf 8 - Iserlohn 10

Weitere Meldungen aus dem Bereich DEG
Daniel Kreutzer scheiterte an den Krefeldern Thomas Supis (l.) und Tomas Duba.
Führung verspielt
DEG fehlt das Killer-Gen

Bereits zum dritten Mal hintereinander vergeigten die Düsseldorfer eine Führung im Schlussdrittel.

Die Entscheidung: Istvan Sofron erzielt das 3:2 für Krefeld.
2:3-Pleite in Krefeld
DEG verschenkt den Derby-Sieg

Istvan Sofron sicherte seinem KEV den Derbysieg. Die Krefelder triumphieren mit 3:2, die Rot-Gelben mussten mit nur einem Punkt die kurze Heimreise antreten und warten weiter auf den ersten Saison-Auswärtssieg.

Marcus Kink (Adler Mannheim) im Zweikampf mit dem Düsseldorfer Stephan Daschner
Kurioses Spiel in Mannheim
DEG verliert drei Punkte und einen BMW

Schwupp, da war er weg! DEG-Pressesprecher Frieder Feldmann wurde sein geliebter, azuritschwarzer BMW „vom Hof“ geklaut. Zudem verlor die DEG unglücklich mit 2:3.

Eishockey
FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Fortuna-News