DEG
News über die DEG, Berichte und Interviews zu ihren Spielen in der Deutschen Eihockey-Liga (DEL)

EXPRESSSportEishockeyDEG
Empfehlen | Drucken | Kontakt

DEG-Geschäftsführer Schmellenkamp: „Wir nehmen jede Hilfe dankend an!“

Die Junge von der DEG wollen auch in der nächsten Saison wieder im ISS-Dome Eishockey-Parties feiern.
Die Junge von der DEG wollen auch in der nächsten Saison wieder im ISS-Dome Eishockey-Parties feiern.
 Foto: Hesse
Düsseldorf –  

Die nächsten drei Monate entscheiden darüber, ob die DEG eine DEL-Zukunft hat.

DEL-Chef Gernot Tripke bot im EXPRESS zuletzt seine Hilfe bei der Sponsorensuche an, Mittwochnachmittag besuchten Vertreter aus Verwaltung und Politik der Stadt Düsseldorf die Geschäftsstelle, um die prekäre Lage zu sondieren – Interview mit DEG-Geschäftsführer Elmar Schmellenkamp (67).

Welches Fazit ziehen Sie nach dem Gespräch?

Wir haben in guter Atmosphäre die Situation geschildert. Wie erwartet, sind keine Entscheidungen getroffen worden.

Wie nehmen Sie es auf, dass Politiker und DEL-Chef Tripcke sich für die DEG engagieren?

Diese Unterstützung haben wir in der jüngsten Vergangenheit von mehreren Seiten erfahren. Wir freuen uns über jeden, der dazu aufruft uns beizustehen.

Elmar Schmellenkamp sprach mit EXPRESS.
Elmar Schmellenkamp sprach mit EXPRESS.

Werden Sie die Offerte Tripckes, Ihnen bei der Sponsorensuche zu helfen, annehmen?

Natürlich. Ich stehe in ständigem Kontakt zu Gernot Tripcke. Wenn er anbietet, sich für uns bei Sponsoren stark zu machen, nehmen wir das gerne an.

Er bezeichnet die DEG als einen wichtigen Standort für die Liga ...

Es ehrt uns, wenn wir so gesehen werden. Und es ist auch ein Kompliment für unsere Zuschauer. Es wurde ja von vielen Seiten prognostiziert, dass wir einen Zuschauerrückgang erleben werden.

Im Mai muss die Finanzierung für die neue Saison stehen.

Unser Konzept, die Finanzierung auf eine breitere Basis zu stellen, war auf drei Jahre ausgelegt. Uns war klar, dass die Umstrukturierung dauert. Wir stehen in vielen Gesprächen, allerdings geht es nur schwer voran. Dadurch, dass wir die Sicherheitsleistung zur Lizenzerteilung hinterlegen, werden wir uns Zeit verschaffen. Doch das ist nur ein kurzer Zeitraum.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich DEG
Max Kammerer trug bisher das Red-Bull-Logo auf der Brust.
Talent für den Angriff
DEG holt Max Kammerer aus Salzburg

Die Düsseldorfer EG hat für die kommende Saison der Deutschen Eishockey Liga den sechsten neuen Spieler verpflichtet. Wie der Verein am Freitag mitteilte, wechselt der 18-jährige Max Kammerer vom EC RB Salzburg II an den Rhein

DEG-Coach Christof Kreutzer will von der WM einen defensivstarken Verteidiger mit nach Düsseldorf bringen.
DEG–Personalplanung
Christof Kreutzer fährt als Spion zur WM

Die Personalplanungen bei der DEG sind noch nicht abgeschlossen, Cheftrainer Christof Kreutzer (47) sagt: „Das ist auch ein Grund dafür, dass ich zur WM nach Tschechien fahre."

Wird operiert: Rob Collins.
DEG-Star quälte sich verletzt durch Playoffs
Knie-OP! Der Professor Rob Collins wird zum Patienten

Während die Kollegen zurück in die kanadische oder amerikanische Heimat entschwebt sind, musste Mittelstürmer Rob Collins in Düsseldorf bleiben. Nix mit Urlaub für den Angreifer.

Eishockey

FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Fortuna-News