DEG
News über die DEG, Berichte und Interviews zu ihren Spielen in der Deutschen Eihockey-Liga (DEL)

EXPRESSSportEishockeyDEG
Empfehlen | Drucken | Kontakt

Bazany wieder fit: Mit Marian auf Bärenjagd!

Marian Bazany will gegen die Eisbären wieder auf dem Eis stehen.
Marian Bazany will gegen die Eisbären wieder auf dem Eis stehen.
Foto: Jan Ovelgönne
Düsseldorf –  

56 Tage war der Oldie weg, am Freitag kann er wieder loslegen: Marian Bazany hat die Folgen des beim Spiel in Hannover erlittenen Innenbandrisses überwunden. „Ich trainiere schon länger wieder mit und habe keine Schmerzen mehr“, so der 37-Jährige glücklich. „So viele Spiele nicht dabei zu sein war hart. Ich hoffe, dass ich nun wieder zum Einsatz komme, darauf habe ich hingearbeitet.“

„Bazy“ möchte gegen keinen Geringeren, als die Berliner Eisbären zurück aufs Eis, Freitag (19.30 Uhr) steigt das Kräftemessen mit dem Meister. Das fünfte und letzte Spiel der Heimserie, in der die Rot-Gelben ihre Wiederauferstehung gefeiert haben.

„Vier Siege in Folge, das kann sich sehen lassen. Wäre toll, wenn wir auch den fünften Erfolg nachlegen können“, sagt Bazany, der aber eine Knieschiene tragen wird: „Das vermindert das Risiko, ist aber natürlich gewöhnungsbedürftig.“

Mit Marian auf Bärenjagd! Für den zweiten 37-Jährigen im Team sieht es dagegen nicht gut aus. Tino Boos wird nicht nur heute nicht dabei sein, sondern nie mehr als Eishockeyprofi auflaufen!

„Bei der Genesung sind kaum Fortschritte erkennbar, so dass sich eins und eins zusammen zählen lässt“, sagt der Stürmer traurig. „Ich habe mir die Saison zwar anders vorgestellt, aber zumindest kann ich auf 20 schöne Eishockey-Jahre zurückblicken.“

Der Patensohn von Manager Walter Köberle (64) frustriert: „Ich wollte der DEG beim Neuaufbau helfen, aber nach zwei weiteren Muskelverletzungen kann ich die nötige Kraft nicht mehr aufbringen.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich DEG
Daniel Kreutzer scheiterte an den Krefeldern Thomas Supis (l.) und Tomas Duba.
Führung verspielt
DEG fehlt das Killer-Gen

Bereits zum dritten Mal hintereinander vergeigten die Düsseldorfer eine Führung im Schlussdrittel.

Die Entscheidung: Istvan Sofron erzielt das 3:2 für Krefeld.
2:3-Pleite in Krefeld
DEG verschenkt den Derby-Sieg

Istvan Sofron sicherte seinem KEV den Derbysieg. Die Krefelder triumphieren mit 3:2, die Rot-Gelben mussten mit nur einem Punkt die kurze Heimreise antreten und warten weiter auf den ersten Saison-Auswärtssieg.

Marcus Kink (Adler Mannheim) im Zweikampf mit dem Düsseldorfer Stephan Daschner
Kurioses Spiel in Mannheim
DEG verliert drei Punkte und einen BMW

Schwupp, da war er weg! DEG-Pressesprecher Frieder Feldmann wurde sein geliebter, azuritschwarzer BMW „vom Hof“ geklaut. Zudem verlor die DEG unglücklich mit 2:3.

Eishockey
FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Fortuna-News