DEG
News über die DEG, Berichte und Interviews zu ihren Spielen in der Deutschen Eihockey-Liga (DEL)

EXPRESSSportEishockeyDEG
Empfehlen | Drucken | Kontakt

900.000 Euro: Die DEG jubelt über Sponsoren-Spritze

Von
Torjäger Marc Zanetti jubelt den DEG-Fans zu.
Torjäger Marc Zanetti jubelt den DEG-Fans zu.
Foto: Ovelgönne
Düsseldorf –  

Zwischenzeitlich war die Rettung nicht einmal mehr mit einem Fernrohr zu erahnen – nun ist sie in Sicht! Die DEG erhält von mehreren neuen Sponsoren eine Spritze von 900.000 Euro!

„Ich bin davon überzeugt, dass wir auch kommende Saison in der DEL antreten“, so Geschäftsführer Elmar Schmellenkamp glücklich. Die Hartnäckigkeit bei der Sponsorensuche trägt Früchte. Der achtfache Champion braucht nun (nur) noch eine knappe Million für einen Etat, mit dem eine Truppe erstellt werden kann, die um die Playoffs spielt.

An der wird kräftig gebaut: Nach Torwart Goepfert (29) und Youngster Fischbuch (19) hat auch Nationalspieler Bernhard Ebner (22) verlängert. „Ich habe hier die Chance, früh ein Führungsspieler zu werden. Das ist für Spieler in meinem Alter selten.“

Die junge, wilde, hungrige Truppe begeistert die Fans – und mit der Wahnsinnsleistung gegen die Adler (6:1) auch Geldgeber. Die Mannschaft bietet immer einen großen Kampf und versetzt die Anhänger mit ihrer Hingabe und Leidenschaft in Verzückung. Irre! Schlusslicht – und dennoch hat die DEG die letzten zehn Jahre nie soviel Spaß gemacht wie jetzt.

„Ich hatte Gänsehaut“, so Schmellenkamp nach dem Mannheim-Coup. Der Geschäftsführer zu den Finanzen: „Wir sind unserem Ziel, in der DEL zu verbleiben, deutlich näher gekommen, aber noch nicht gerettet.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich DEG
Die Entscheidung: Istvan Sofron erzielt das 3:2 für Krefeld.
2:3-Pleite in Krefeld
DEG verschenkt den Derby-Sieg

Istvan Sofron sicherte seinem KEV den Derbysieg. Die Krefelder triumphieren mit 3:2, die Rot-Gelben mussten mit nur einem Punkt die kurze Heimreise antreten und warten weiter auf den ersten Saison-Auswärtssieg.

Marcus Kink (Adler Mannheim) im Zweikampf mit dem Düsseldorfer Stephan Daschner
Kurioses Spiel in Mannheim
DEG verliert drei Punkte und einen BMW

Schwupp, da war er weg! DEG-Pressesprecher Frieder Feldmann wurde sein geliebter, azuritschwarzer BMW „vom Hof“ geklaut. Zudem verlor die DEG unglücklich mit 2:3.

Im ISS-Dome muss die DEG 30 Tage lang anderen Veranstaltungen weichen.
Veranstaltungen mit Vorrang
DEG hat 30 Tage kein Heimspiel

Wegen des Tischtennis-World-Cups mit Ovtcharov sowie Konzerten von David Garrett und Ed Sheeron kann die DEG nicht in den ISS Dome.

Eishockey
FACEBOOK
EXPRESS Düsseldorf on Facebook
Fortuna-News