BVB
Spielberichte, Hintergründe und alle wichtigen Nachrichten zu Borussia Dortmund.

EXPRESSSportFußballBVB
Empfehlen | Drucken | Kontakt

Rot gegen den HSV: Drei Spiele Sperre für Lewandowski – BVB geht vors Sportgericht

Schock für den BVB: Lewandowski sieht Rot.
Schock für den BVB: Lewandowski sieht Rot.
Foto: dpa
Frankfurt/Main –  

Topstürmer Robert Lewandowski von Borussia Dortmund muss nach seiner Roten Karte im Bundesliga-Spiel gegen den HSV (1:4) drei Spiele pausieren. Diese Sperre sprach das DFB-Sportgericht am Dienstag aus. Der BVB kündigte umgehend einen Einspruch gegen das Urteil an.

Lewandowski, gemeinsam mit Mario Mandzukic (Bayern München) und Stefan Kießling (Bayer Leverkusen) Führender der Torschützenliste (je 14 Treffer), hatte am Samstag an der Mittellinie den HSV-Mittelfeldspieler Per Skjelbred hart attackiert. Schiedsrichter Manuel Gräfe (Berlin) verwies den polnischen Nationalspieler des Feldes.

Lewandowski (24) wird nach derzeitigem Stand gegen Eintracht Frankfurt am 16. Februar, bei Borussia Mönchengladbach am 24. Februar und gegen Hannover 96 am 2. März fehlen. Allerdings will der BVB vor dem DFB-Sportgericht für eine Verkürzung der Sperre kämpfen.

„Wir halten dieses Urteil für überzogen und wollen eine mündliche Verhandlung“, sagte Sportdirektor Michael Zorc. Trainer Jürgen Klopp fügte hinzu: „Es gab viele, die gesagt haben, dass auch Gelb ausgereicht hätte. Deshalb sind wir der Meinung, dass man darüber noch einmal reden sollte.“

Weitere Meldungen aus dem Bereich BVB
Die Kapitänsbinde wird Sebastian Kehl nicht mehr länger tragen.
Nach sechs Jahren
Sebastian Kehl tritt als Kapitän von Borussia Dortmund zurück

Sebastian Kehl wird Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund nicht länger als Kapitän aufs Feld führen. Das hat der 34-Jährige im Trainingslager verkündet. Über den Nachfolger wird derzeit spekuliert.

Kevin Grosskreutz und Bastian Schweinsteiger sind in Brasilien zu dicken Kumpeln geworden.
Schmähgesang zum Trotz
Großkreutz & Schweinsteiger: So wurden sie dicke Kumpel

Bayern-Star Bastian Schweinsteiger schmettert einen üblen Schmähgesang gegen Borussia Dortmund und BVB-Spieler-Fan Kevin Großkreutz erklärt das Skandälchen für beendet, noch bevor es große Wellen schlagen konnte.

Marco Reus kann nach seiner Verletzung wieder leicht trainieren.
Nach Bänderriss
WM-Pechvogel Marco Reus wieder im Training

Endlich wieder auf dem Platz: Nach sechseinhalb Wochen Verletzungspause hat Nationalspieler Marco Reus das Training beim Vizemeister Borussia Dortmund wieder aufgenommen.

Fußball
Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle BVB-Videos
Alle Videos