Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

BVB
Spielberichte, Hintergründe und alle wichtigen Nachrichten zu Borussia Dortmund.

EXPRESSSportFußballBVB
Empfehlen | Drucken | Kontakt

Neue Verträge: BVB verlängert mit verletztem Subotic und Bender

Subotic wird während des Trainings in Spanien behandelt.
Subotic wird während des Trainings in Spanien behandelt.
 Foto: dpa
La Manga –  

Verletzung und Vertragsverlängerung: Innenverteidiger Neven Subotic hat zum Auftakt des Trainingslagers von Borussia Dortmund im spanischen La Manga im Mittelpunkt gestanden.

Der 24-jährige Serbe wird voraussichtlich den Rückrundenstart wegen einer Wadenverletzung verpassen, dafür den Westfalen aber nach der vorzeitigen Vertragsverlängerung bis 2016 erhalten bleiben.

Nationalspieler Sven Bender, dessen ursprünglicher Kontrakt bis 2016 datiert war, hat sich sogar bis 2017 an den BVB gebunden. Das gab Manager Michael Zorc am Sonntag bekannt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir die beiden Spieler langfristig an uns binden können“, sagte Zorc in Spanien. Auch Trainer Jürgen Klopp ist glücklich: „Ich freue mich sehr, dass auch diese Jungs unseren eingeschlagenen Weg weitergehen wollen.“

Subotic droht dreiwöchige Pause

Der alte Vertrag des Innenverteidigers wäre 2014 ausgelaufen. Damit bleibt die Innenverteidigung des Double-Gewinners langfristig zusammen. Nationalspieler Mats Hummels hatte erst im Sommer bis 2017 verlängert. Am Samstag hatte sich Subotic im ersten Training nach der Ankunft des BVB in Spanien anscheinend einen Muskelfaserriss in der rechten Wade zugezogen. Ihm droht eine dreiwöchige Pause.

„Das war schon ein kleiner Schock. Aber wir müssen zwei, drei Tage abwarten, bis wir die endgültige Diagnose bekommen. Erst danach wird sich konkret zeigen, wie lange er ausfällt“, sagte Klopp. Subotic, der zunächst bei der Mannschaft bleiben soll, würde bei einer Bestätigung der ersten Diagnose in den ersten beiden Spielen nach der Winterpause am 19. Januar bei Werder Bremen und am 25. Januar gegen den 1. FC Nürnberg fehlen.

Auch Angreifer Robert Lewandowski konnte am Sonntag nicht am Training teilnehmen. Der Pole litt unter Oberschenkelproblemen, die vom Rücken ausstrahlten. „Das ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Es wird bald bei ihm weitergehen“, sagte Klopp. Sven Bender wird nach Leistenbeschwerden voraussichtlich am Mittwoch wieder ins Training einsteigen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich BVB
Jürgen Klopp und seine Familie.
Scheidender BVB-Coach
Seine Familie, sein Haus, sein Sylt: Der private Kosmos von Jürgen Klopp

Der Abschied des Entert(r)ainers von der Bundesliga – zumindest der vorläufige. Mit Jürgen Klopp verlässt heute der neben Bundestrainer Joachim Löw (55) populärste, vielleicht beste, auf jeden der Fall der schillerndste Coach die ganz große Fußball-Bühne in Deutschland.

Jürgen Klopp war gewohnt locker vor seinem letzten Spiel als BVB-Trainer.
Duell mit Wolfsburg
Klopp vor DFB-Pokalfinale: „Nicht der Anspruch, der Held zu werden“

Borussia Dortmunds Trainer Jürgen Klopp hat seine Rolle vor dem DFB-Pokalfinale am Samstag gegen den VfL Wolfsburg herunter gespielt. So Gegenüber Dieter Hecking will den Pott unbedingt holen.

Julian Weigl wechselt von 1860 München zum BVB.
Ausnahmetalent verlässt 1860
Julian Weigl wechselt zum BVB

Heißbegehrter Youngster: Borussia Dortmund hat sich die Dienste von Mittelfeldspieler Julian Weigl (19) gesichert. Zweitligist 1860 München verliert dadurch sein Juwel.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Videos