Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

BVB
Spielberichte, Hintergründe und alle wichtigen Nachrichten zu Borussia Dortmund.

EXPRESSSportFußballBVB
Empfehlen | Drucken | Kontakt

Nach Roter Karte: Jetzt offiziell: Schmelzer wird nicht gesperrt

Marcel Schmelzer trottet nach der Roten Karte vom Platz.
Marcel Schmelzer trottet nach der Roten Karte vom Platz.
 Foto: dapd
Frankfurt/Main –  

Borussia Dortmunds Profi Marcel Schmelzer wird trotz seiner Roten Karte im Spiel gegen den VfL Wolfsburg nicht gesperrt. Wie erwartet, stellte der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) am Montag das Verfahren gegen den Nationalspieler per Einzelrichterentscheidung ein.

Schmelzer ist deshalb bereits im kommenden Bundesligaspiel am Sonntag bei 1899 Hoffenheim spielberechtigt. „Im Normalfall zieht ein Feldverweis eines Spielers generell eine automatische Sperre von mindestens einem Spiel nach sich. Einzige Ausnahme: wenn der Feldverweis eindeutig und zweifelsfrei auf einem offensichtlichen Irrtum des Schiedsrichters beruht“, hieß es in einer DFB-Mitteilung am Montag.

Damit reagierte der Verband auf eine Fehlentscheidung von Wolfgang Stark in der 35. Minute der Partie. Der Schiedsrichter hatte eine Rettungsaktion von Schmelzer auf der Torlinie irrtümlicherweise als Handspiel gewertet und mit einem Elfmeter für Wolfsburg sowie einem Platzverweis für den Außenverteidiger geahndet.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich BVB
Mats Hummels hält sich für einen Frustesser.
Letzte Saison zu moppelig
Mats Hummels gesteht „Laster des Frustessens“

Borussia Dortmunds Abwehrchef erklärte: „Die Hinrunde 2014/15 hat sich schwerfällig angefühlt und sah sehr schwerfällig aus.“

Mats Hummels spielte in der Jugend selbst für den FC Bayern.
Weltmeister redet Klartext
Angst vor dem FC Bayern? Hummels beklagt devote Haltung

Mit klaren Worten hat Weltmeister Mats Hummels das ängstliche Agieren vieler Bundesligisten gegen den FC Bayern kritisiert.

Auf Thomas Tuchel und den BVB wartet mit dem Wolfsberger AC keine leichte Aufgabe.
Tuchels Pflichtspieldebüt beim Wolfsberger AC
Europa League: Borussia Dortmund bekommt es mit Schalke-Bezwinger zu tun

Für BVB-Trainer Thomas Tuchel beginnt die Pflichtspielsaison in Österreich: Der Wolfsberger AC ist Borussia Dortmunds Gegner in der dritten Qualifikationsrunde zur Europa League.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Videos
Zur mobilen Ansicht wechseln