BVB
Spielberichte, Hintergründe und alle wichtigen Nachrichten zu Borussia Dortmund.

EXPRESSSportFußballBVB
Empfehlen | Drucken | Kontakt

Begehrte Final-Tickets: BVB-Wahnsinn! 500.000 Fans wollen nach Wembley

Die Fans haben sich bereits ihre eigene Trophäe gebastelt. Holt Klopps Truppe auch das Original?
Die Fans haben sich bereits ihre eigene Trophäe gebastelt. Holt Klopps Truppe auch das Original?
Foto: dpa
Dortmund –  

Der BVB-Wahnsinn nimmt kein Ende! 502.567 Fans der Borussia haben sich um eine Karte für das Champions-League-Finale gegen Bayern München am 25. Mai in London beworben. Das teilte der Fußball-Bundesligist am Montag nach dem Ende der Bestellfrist mit.

Die meisten Dortmunder werden jedoch leer ausgehen. Insgesamt stehen dem Revierclub nur etwas mehr als 24 000 Tickets zur Verfügung.

„Wir haben mit Begeisterung verfolgt, welche Sympathien uns die Menschen entgegenbringen“, kommentierte Marketing-Direktor Carsten Cramer die rege Nachfrage. Mitglieder, Fanclubs und Dauerkarten-Inhaber werden bei der nun anstehenden Auslosung bevorzugt behandelt. Nur fünf Prozent der Tickets gehen an freie Bewerber ohne Mitgliedsausweis oder Dauerkarte.

Weidenfeller verlängert

Torhüter Roman Weidenfeller hat unterdessen seinen Vertrag bis zum 30. Juni 2016 verlängert. „Was beim BVB in den vergangenen Jahren entstanden und gewachsen ist, ist eine einzigartig positive Fußball-Geschichte, an der ich auch in Zukunft maßgeblich mitschreiben will“, kommentierte Weidenfeller. Er ist seit 2002 beim BVB und bestritt seither 288 Bundesligaspiele.

Auch interessant
Weitere Meldungen aus dem Bereich BVB
Kreativ auf und neben dem Platz: BVB-Neuzugang Kevin Kampl.
„Ich entspanne beim Friseur“
BVB-Star-Einkauf Kevin Kampl im Interview

Er ist der Star-Einkauf in der Winterpause: Für fast zwölf Millionen Euro wechselte der gebürtige Solinger Kevin Kampl (24) von Red Bull Salzburg zum Krisenklub Borussia Dortmund. Das große Interview mit dem Offensivspieler.

Der frühere BVB-Präsident Gerd Niebaum im Verhandlungssaal des Dortmunder Landgerichts.
Rund 300.000 Euro erschlichen
EX-BVB-Boss Gerd Niebaum gibt Kreditbetrug zu

Die Liste der Straftaten wird länger: Untreue und Urkundenfälschung stehen schon darauf, nun hat Ex-BVB-Präsident Gerd Niebaum auch Kreditbetrug gestanden.

Kevin Großkreutz wunderte sich über die Massen von Anrufen, die ihn erreichten.
Angebliche Panne bei RTL-2-Serie
Wirbel um Kevin Großkreutz: Zeigte „Köln 50667“ seine Handynummer?

Der Junge hat es aber auch einfach nicht leicht. Erst die Döner-Attacke, dann die Pinkel-Affäre und jetzt wurde die Handynummer von Kevin Großkreutz auch noch in einer RTL-2-Soap gezeigt?

Fußball

Anzeige

Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Videos