Möchten Sie zur mobilen Ansicht wechseln?
Ja Nein

BVB
Spielberichte, Hintergründe und alle wichtigen Nachrichten zu Borussia Dortmund.

EXPRESSSportFußballBVB
Empfehlen | Drucken | Kontakt

3:1 in Hoffenheim: Überragender Götze beschert dem BVB drei Punkte

Mario Götze feiert seinen Treffer mit Trainer Jürgen Klopp.
Mario Götze feiert seinen Treffer mit Trainer Jürgen Klopp.
 Foto: dpa
Sinsheim –  

Dank dem alles überragenden Torschützen und Vorbereiter Mario Götze hat Borussia Dortmund einen versöhnlichen Abschluss der weitgehend missratenen Bundesliga-Hinrunde geschafft.

Der Double-Gewinner setzte sich am letzten Spieltag vor der Winterpause 3:1 (1:1) beim Krisenklub 1899 Hoffenheim durch. Götze (26.), Kevin Großkreutz (58.) und Robert Lewandowski (66.) trafen für den BVB. Sven Schipplock war für Hoffenheim erfolgreich (35.). Durch den Sieg überwintern die Dortmunder, die zuletzt dreimal in Folge ohne Dreier geblieben waren, auf dem dritten Tabellenplatz.

Angesichts von zwölf Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Bayern München scheint eine erfolgreiche Titelverteidigung nahezu ausgeschlossen. Die Hoffenheimer haben während der schlechtesten Hinrunde der Klubgeschichte nur zwölf Punkte gesammelt und stellen die mit Abstand schlechteste Defensive der Liga. Die Kraichgauer, die nunmehr sechs Spiele in Folge verloren und nur einen Sieg in den zurückliegenden 12 Partien geholt haben, liegen nur drei Zähler vor den Abstiegsplätzen.

Die 30.150 Zuschauer in der ausverkauften Rhein-Neckar-Arena sahen in der Anfangsphase überlegene Dortmunder. Unter den Augen von Bundestrainer Joachim Löw hatten aber die Hoffenheimer die erste gute Chance. Beim Kopfball von Kapitän Marvin Compper (17.) sah der zögerliche BVB-Torwart Roman Weidenfeller nicht gut aus. Die Dortmunder bestimmten trotz dieser Szene weiter das Geschehen.

Götze brachte die Überlegenheit der Gäste dann auch auf die Anzeigentafel. Aus rund 18 Metern hämmerte er das Leder durch die Beine des Gegenspielers und in den Winkel. Es war bereits das sechste Saisontor des Jungstars.

Umso überraschender fiel der Ausgleich durch Schipplock, der bei seinem dritten Saisontor von der Vorarbeit Kevin Vollands profitierte. Nach dem Seitenwechsel vergaben Marco Reus und Mats Hummels die großen Chancen zur erneuten Dortmunder Führung (53. und 54.) - wieder reagierte Casteels zweimal glänzend. Beim ersten Saisontor von Großkreutz nach Vorarbeit von Götze und Reus war der Torwart dann aber chancenlos. Lewandowski sorgte mit seinem zehnten Saisontor für die Vorentscheidung.

Weitere Meldungen aus dem Bereich BVB
Ilkay Gündogan spielt auch in der kommenden Saison für den BVB.
Jetzt offiziell
Ilkay Gündogan verlängert bis 2017 bei Borussia Dortmund

Nach dem ganzen Hin und Her der letzten Monate hat der 24-Jährige seinen Vertrag mit dem Bundesligisten am Mittwoch um ein Jahr bis zum 30. Juni 2017 verlängert.

Schwarz-Gelb erhält Millionenablöse
BVB-Keeper Mitchell Langerak wechselt zum VfB Stuttgart

Der Wechsel von BVB-Keeper Mitchell Langerak zum VfB Stuttgart ist perfekt. Die Dortmunder erhalten für den Australier eine ordentliche Ablösesumme.

Werner König darf auch in der kommenden Saison im Signal-Iduna Park jubeln.
Fan kann sich freuen
Happy End! Rollifahrer darf BVB-Dauerkarte behalten

Ein Rollstuhl-Fahrer musste seine Dauerkarte beim BVB abgeben, weil er angeblich zu selten im Stadion war. Nun gab es doch noch ein Happy End.

Fußball

Anzeige

Aktuelle Fußball-Tabellen
FACEBOOK
EXPRESS.DE on Facebook
Aktuelle Videos
Zur mobilen Ansicht wechseln