Bonner Karneval
Neuigkeiten rund um den Bonner Karneval und das Bonner Prinzenpaar

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Nach Krebsdiagnose: Ex-Prinz Edgar I.: „Schreiben ist Therapie“

Von
Ex-Arbeitsminister Norbert Blüm (M., 77) zog mit Prinzenpaar Edgar I. und Lisel I. durch die Säle.
Ex-Arbeitsminister Norbert Blüm (M., 77) zog mit Prinzenpaar Edgar I. und Lisel I. durch die Säle.
 Foto: privat
Bonn –  

Edgar J. Herrmann (71) ist in Bonn nicht nur den Karnevalisten bekannt. Ein Grund dafür ist seine turbulente Lebensgeschichte. Und die schreibt der ehemalige Koch, Journalist, Autotester und Karnevalsprinz jetzt für die Nachwelt auf.

„Vor neun Jahren bin ich an Parkinson erkrankt und musste mich aus dem Berufsleben zurückziehen. Letztes Jahr erreichte mich der nächste Schicksalsschlag. Die Diagnose war Prostatakrebs. Viele Berufskollegen haben mich dann gebeten, meine Lebensgeschichte aufzuschreiben“, erklärt Herrmann.

Und daran arbeitet er mit seinen ehemaligen Journalisten-Kollegen Lothar Dönges (60) und Sascha Valentin (40).

„Schreiben ist für mich Therapie. Aber da ich durch meine Krankheit oft nicht die Kraft habe, zu schreiben, unterstützen mich die beiden“, erzählt Herrmann.

In dem Buch wird es unterhaltsame Geschichten, wie etwa die seiner Regentschaft als Dransdorfer Prinz, geben. „Ich durfte 1991/92 aufgrund des Irakkrieges als einziger Prinz zwei Jahre regieren. Ex-Arbeitsminister Norbert Blüm ist mit mir und meiner Prinzessin Lisel damals durch die Säle gezogen.“

Oder auch der Osterhasen-Dreh in der Wüste Jordaniens. „Ich wurde 1997 im Flugzeug von einem ARD-Team angesprochen, ob ich nicht Zeit hätte, für sie in der Wüste zu drehen. Plötzlich packten sie ein Osterhasenkostüm aus. Das hat für viel Aufsehen nach der Ausstrahlung an Gründonnerstag gesorgt.“ Das Buch soll im Herbst erscheinen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonner Karneval
Die „Alkoholisierten Funken“ laden jährlich zur Sommerparty auf dem Rhein.
„Sommersitzung“ verärgert Festausschuss
Ist denn jetzt das ganze Jahr Karneval in Bonn?

Die Schwarz-Gelbe-Jonge überlegten sich, am 29. August die „Erste Beueler Sommersitzung“ zu veranstalten. Doch was sagen die „Hüter“ des Weltkulturerbes Karneval in Bonn dazu?

Die Familie Hütter um Mama  Angela (46, r.) feiert immer als Drei-Generationen-Gruppe den Rosenmontag – und das schon seit 20 Jahren! Die herrlich bunten Clowns-Kostüme sind dabei schon Tradition.
Kostüm-Künstler
Bunt, bunter, bönnsche Jecke

Bonner, ihr seid einfach Kostüm-Künstler! Am Zugweg fanden wir wieder jede Menge Jecke, die sich richtig Mühe mit ihrem karnevalistischen Outfit gemacht hatten.

Die bunte Truppe des Circus Comicus begeistert seit Jahren mit ausgefallenen Clown-Kostümen und Aktionen. Ganze 300 Teilnehmer hatte die Fußgruppe.
250.000 beim Zoch
Janz Bonn wor im Jlöck!

.Das war ein Rekordzoch! Bei strahlendem Sonnenschein feierten über 250 000 Bonner Jecke.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
Aktuelle Videos
Veedel und Regionen