Bonner Karneval
Neuigkeiten rund um den Bonner Karneval und das Bonner Dreigestirn

Empfehlen | Drucken | Kontakt

EXPRESS-Tipps für jede Altersklasse: Ob Jung oder Alt: Hier schunkelt ihr richtig!

Theresia, Sabrina und Michaela von dem Karnevalsverein „Die Flüssigen“
Theresia, Sabrina und Michaela von dem Karnevalsverein „Die Flüssigen“
Foto: Erhard Paul

Die heiße Karnevalswoche startet und Sie wissen nicht, wo Sie feiern sollen? Wir haben Tipps für jede Altersklasse.

•Kids feiern heute bei der Festausschuss-Bonner-Karneval-Veranstaltung „Loss mer singe för Pänz“. Musiker Björn Heuser singt mit den Kindern die schönsten Karnevalshits. Beginn: 16.30 Uhr, Karnevalszelt Münsterplatz, Eintritt: 3 Euro.

•Am Freitag, den 8. Februar laden die Beueler Stadtsoldaten zum Kinderkostümfest ein. Beginn: 15 Uhr, Zeughaus, Rheinaustraße, Eintritt: 4 Euro ohne Tisch, 9 Euro mit Tisch.

•Am Veilchendienstag lädt das Damenkomitee der katholischen Frauengemeinschaft St. Josef zum Kinderkostümfest ein. Beginn: 15 Uhr, Pfarrheim St. Josef, Johann-Link-Straße. Eintritt: 3 Euro, Familienkarte: 7 Euro.

•Teenies feiern auf der After School Party an Weiberfastnacht. Die Party auf dem Münsterplatz richtet sich an Jugendliche zwischen 14 und 18 Jahren. Alkohol und Erwachsene bleiben draußen. Für die jecke Stimmung sorgt DJ Bamdad Esmaili. Beginn: 13 Uhr, Eintritt 3 Euro (inkl. zweier Getränke).

•Die meisten Partys steigen für die Generation Ü-20. Eine wahre Karnevalshochburg ist das Traditionsbrauhaus „Zum Gequetschten.“ Wer mitfeiern möchte, der sollte früh kommen oder Wartezeit einplanen. Beginn: 11.11 Uhr. Eintritt frei.

•Schunkelalarm ist im Brauhaus Bönnsch angesagt. Von Weiberfastnacht bis Rosenmontag geht es zur Sache. Die Party startet an Weiberfastnacht um 11.11 Uhr. Eintritt frei.

•Auch das Sudhaus ist ein beliebter Treffpunkt für Jecke. Hier startet die heiße Woche mit einer Party an Weiberfastnacht. Beginn: 11.11 Uhr, Eintritt 10 Euro inkl. 1 Getränk.

•Zur jecken Partywoche lädt das Barroon in die Südstadt ein. Los geht es an Weiberfastnacht um 14 Uhr, Eintritt frei.

•Kult ist die größte Party im Rheinland, die AfterJobParty an Weiberfastnacht in der Beethovenhalle. Beginn: 13.11 Uhr, Eintritt 12 Euro inkl. Welcomedrink.

•Die Schneeballparty im Hotel Köngishof lockt mit Musik von DJ Ronaldo und Bruce Kapusta. Start um 13.11 Uhr, Karten gibt es für 12 Euro inkl. 1 Aperol Spritz.

•Eingeschunkelt wird sich von Jung und Alt vor den Partys an Weiberfastnacht beim Bühnenprogramm vor dem Sturm der Wäscherprinzessin. Beginn: 9.30 Uhr, Hermannstraße/Ecke Johann-Link-Straße. Eintritt frei.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonner Karneval
Ob Rosenmontagszug, Weiberfastnacht oder Veedelszüge: 395 000 Zuschauer, 8343 Teilnehmer und 1010 Musiker haben an den jecken Tagen Spaß, konsumieren und investieren kräftig.
Festausschuss checkt Lage
Alaaf! Bönnscher Karneval ist 15 Millionen schwer

Der Bonner Festausschuss hat erstmals genau unter die Lupe genommen, welche Wirtschaftskraft der bönnsche Karneval hat.

Jecke Veranstaltungen wie die  Proklamation der Tollitäten (hier Prinz Simon und Bonna Verena) lieben Bonner Politiker. Aber im Kulturausschuss wollen sie den Karnevalisten keine Stimme geben.
Kulturausschuss
Kultur-Theater um den bönnschen Karneval

Während NRW-Kulturministerin Ute Schäfer den rheinischen Karneval gerade erst als „immaterielles Kulturerbe“ ehrte, schlägt die künftige „Jamaika“-Koalition den Bonner Karnevalisten die Tür vor der Nase zu.

Sigrid Krebs, Pressesprecherin des Festkomitees Kölner Karneval, hat in ihrem Video den Festausschuss Bonner Karneval nominiert.
Festausschuss macht mit
„Cold Water Challenge“ schwappt nach Bonn

Die Welle schwappt über: Jecke Vereine und Bands wollen sich mit lustigen Aktionen übertreffen und springen ins kalte Nass.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Unser Veedel