Aktuelle Nachrichten aus Köln, der Welt sowie Neues vom Sport und der Welt der Promis.
Express.de | Zeugenaufruf in Siegburg: Gruppe prügelt Polizisten bewusstlos
04. March 2015
http://www.express.de/1413470
©

Zeugenaufruf in Siegburg: Gruppe prügelt Polizisten bewusstlos

Mit sechs bis acht Personen schlug die Gruppe auf den Polizisten ein. Dabei soll laut Zeugenaussagen einer der Täter einen Schlagring benutzt haben.

Mit sechs bis acht Personen schlug die Gruppe auf den Polizisten ein. Dabei soll laut Zeugenaussagen einer der Täter einen Schlagring benutzt haben.

Foto:

imago/Westend61

Siegburg -

Er wollte nur helfen und wurde zum Opfer! Bereits in der Nacht zu Rosenmontag wurde ein Polizist in Siegburg-Kaldauen von einer Gruppe junger Erwachsener attackiert.

Was ist passiert?

Zuvor hatte der Polizist mitbekommen, dass zwei Unbekannte auf einen 22-jährigen Sankt Augustiner einschlugen. Er war privat unterwegs, wollte den Streit schlichten und gab sich als Polizist zu erkennen. Dies gelang ihm auch zunächst - der 22-Jährige kam zur Behandlung ins Krankenhaus.

Als der Beamte die Personalien der Schläger feststellen wollte, flüchteten diese in Richtung der Kaldauer Hauptstraße. Der Polizist folgte den Tätern einige Meter weit, wurde dann aber unvermittelt von ihnen und anderen Personen, die sich plötzlich dazu gesellten, bedroht.

Polizist kurzzeitig bewusstlos

Mit sechs bis acht Personen schlug und trat die Gruppe auf ihn ein. Zeugen berichteten, dass einer der Täter zusätzlich vermutlich einen Schlagring benutzte.

Nach der Tat flüchteten die Täter in unbekannte Richtungen. Der Polizeibeamte war kurzzeitig bewusstlos. Er erlitt unter anderem Kopfverletzungen und wurde im Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Bisher ist er noch nicht wieder dienstfähig.

Wer sind die Täter?

Zu den einzelnen Tätern sind keine ausreichenden Personenbeschreibungen bekannt. Laut Zeugen handelt es sich um junge Männer oder Jugendliche von südländischer Erscheinung und teils dunklem Teint, die nicht kostümiert waren. Im Rahmen der anschließenden polizeilichen Fahndungsmaßnahmen wurden mehrere Verdächtige überprüft.

Dringend Zeugen gesucht!

Die Polizei sucht dringend weitere Zeugen der Vorfälle. Zur Tatzeit hielten sich 30 bis 40 Personen in unmittelbarer Nähe vor dem Bürgerhaus auf, die als Zeugen in Frage kommen. Die Kripo ermittelt wegen gemeinschaftlich begangener Gefährlicher Körperverletzung.

Da die Angaben der bislang bekannten Zeugen noch nicht zur vollständigen Tatklärung führten, bittet die Polizei weitere Zeugen sich unbedingt zu melden.

Wer hat die Taten beobachtet? Wer hat die Flucht der Verdächtigen beobachtet? Wer kann Hinweise zur Identität einzelner Beteiligter geben? Wer kann Beschreibungen zu einem oder mehreren Tätern abgeben?

(ots/lsc)