Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Willi, der tapfere Polizist: Popo-Klatsch fürs Nilpferd

Von
Willi Schlüssel (61) mit einem 30 Jahre alten Foto, auf dem er gerade Nilpferd „Gustl“ einen Klaps gibt.
Willi Schlüssel (61) mit einem 30 Jahre alten Foto, auf dem er gerade Nilpferd „Gustl“ einen Klaps gibt.
Foto: Erhard Paul
Bonn –  

Wenn einer eine Reise…, äh, wenn einer bei der Polizei war, dann kann er was erzählen! Am Freitag wurde der Siegburger Wachleiter Willi Schlüssel (61) von Landrat Frithjof Kühn in den Ruhestand verabschiedet.

Und beim Rückblick auf 44 Dienstjahre wurde deutlich: Der erste Polizeihauptkommissar Schlüssel ist ein Mann mit vielen Qualitäten!

„Ich war jung, dynamisch und 30 Jahre jünger, als mein Kollege Tommy Weiss und ich zum Hanfbach in Hennef gerufen wurden, jemand hatte ein Nilpferd gesehen. Wir dachten, der spinnt“, erzählt er. Plötzlich aber sei ein Koloss aus dem Wasser aufgetaucht – Nilpferd „Gustl“, die Attraktion eines kleinen Zirkus in der Nähe.

„Ich habe dem Tier auf den Hintern gehauen, dachte, dass es dann zurück zum Zirkus läuft“, erzählt Willi Schlüssel. Fehlanzeige. Erst mit einer Spur aus Äpfeln konnte er die gewichtige Dame locken.

Einiges könnte er noch erzählen. Schlimmes, aber auch vieles zum Schmunzeln. Wie seine „heißeste“ Observation! Willi Schlüssel war zarte 24 Jahre alt und gerade beim Mobilen Einsatzkommando in Köln.

„Ich observierte mit einer Kollegin, die meine Mutter hätte sein können, einen Rauschgifthändler. Plötzlich kam der auf unser Auto zu. Ich dachte nur: »Mist, wir sind aufgeflogen«, habe mich auf meine Kollegin geschmissen und sie abgeknutscht.“ Er lacht: „Der hat uns das Liebespaar abgenommen, ist kopfschüttelnd wieder weg.“

Jetzt geht ein aufregendes Polizeileben zu Ende. Am 28. März übergibt Vierfach-Opa Schlüssel die Wachleitung an Lothar Kloß – und kann sich seinen Hobbys widmen: Als Nachtwächter führt er seit Jahren durch Stadt Blankenberg, seine Frau Waltraud gibt dabei das Burgfräulein. Zudem hat er als Freizeit-Imker 15 Bienenstöcke.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Auf diesem Gelände gruben die Ermittler nach den sterblichen Überresten von Doris und Winfried Hagen.
Bonner seit 20 Jahren verschwunden
Hier suchten sie die Leichen des Millionärs-Paares Hagen

Im Boden klafft ein großes Loch, daneben türmt sich frisch ausgehobene Erde. Es sieht aus wie eine Baustelle – doch hier gruben Mord-Ermittler nach den Leichen des Bonner Millionärs-Ehepaares Hagen!

Hübner vor seiner Aussage.
2. Anklage gegen Hübner & Zwiebler
Hat Ex-Stadtdirektor vor Gericht gelogen?

Im Mai 2012 klagte die Staatsanwaltschaft Ex-Stadtdirektor Arno Hübner und Bürgeramts-Chefin Evi Zwiebler wegen Betrugs und Untreue (Beihilfe bei Zwiebler) an. Jetzt der nächste Klopper.

Auf dem Dachboden des Münsterhauses arbeitet der Bagger, der per Kran hochgehievt wurde.
Verwunderung am Münsterhaus
Ups, da steht ein Bagger auf dem Dach!

Immer wieder bleiben Passanten staunend stehen. Denn was sich momentan im Münsterhaus am gleichnamigen Platz abspielt, ist auch wirklich faszinierend.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Unser Veedel