Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

War es Mord?: Euskirchen: Prostituierte tot in Wohnung entdeckt

Eine Mordkommission der Bonner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Eine Mordkommission der Bonner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Foto: dpa (Symbolfoto)
Euskirchen –  

War es Mord? In einer Wohnung in Euskirchen wurde am Donnerstagabend die Leiche einer Frau entdeckt. Höchstwahrscheinlich handelt es sich bei dem Opfer um eine dort wohnhafte 51-Jährige, die Identität muss jedoch noch abschließend geklärt werden.

Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Eine Mordkommission der Bonner Polizei und die Staatsanwaltschaft ermitteln.

Angehörige der 51-Jährigen hatten aus Sorge, weil sie keinen Kontakt aufnehmen konnten, die Polizei gerufen. Die Beamten fanden dann die leblose Frau auf. Ein alarmierter Notarzt konnte vor Ort nur noch den Tod feststellen.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge soll in der Wohnung in der Kaplan-Kellermann-Straße der Prostitution nachgegangen worden sein.

Aus taktischen Gründen will die Polizei derzeit keine Angaben zu den Verletzungen der Frau machen. Die weiteren Ermittlungen sollen nicht gefährdet werden. Zur genauen Untersuchung der Todesursache wurde die Verstorbene in die Bonner Rechtsmedizin gebracht.

Die Ermittler fragen: „Wer hat in der Zeit von Samstagmorgen, 12.01.2013, bis Donnerstagabend, 17.01.2013, auf der Kaplan-Kellermann-Straße in Euskirchen verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt?“ Hinweise nimmt die Mordkommission unter der Telefonnummer 0228/15-0 entgegen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Die Demo-Teilnehmer legten gegen 15 Uhr eine Schweigeminute in Gedenken an die Opfer des islamischen Terrors ein. Statt erwarteter 400 Teilnehmer kamen nur knapp 100.
Anti-Terror-Demo
Kölner Rocker demonstrieren vor Katarischer Botschaft gegen IS-Terror

Auf ihn wurde geschossen, er wurde gejagt: Kawa (28) ist einer der Kölner Rocker der deutsch-kurdischen Gang „Median Empire“, die gegen den IS-Terror kämpfen. Vor der Botschaft von Katar in Bonn demonstrierte er mit knapp 100 anderen Teilnehmern.

Irene Schwäbig (80) zeigt ein Seniorenhandy. Sie kann damit kaum umgehen, geschweige denn bei einem Herzinfarkt Hilfe rufen.
Seniorin Irene (80) in Angst
Wo bleibt mein Notruf-Telefon?

Der Hausnotruf rettete ihr im Mai das Leben. Jetzt, Ende Oktober, sähe es für Irene Schwäbig (80) übel aus.

Gesehen in Hennef
Warum steht auf diesem Linienbus "The Walking Dead"?

Dort, wo sonst das Fahrtziel steht, leuchtet der Titel der erfolgreichen TV-Serie auf – wir haben beim Verkehrsunternehmen nachgefragt, was dahinter steckt.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Unser Veedel