l

Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

War es Mord?: Euskirchen: Prostituierte tot in Wohnung entdeckt

Eine Mordkommission der Bonner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Eine Mordkommission der Bonner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Foto: dpa (Symbolfoto)
Euskirchen –  

War es Mord? In einer Wohnung in Euskirchen wurde am Donnerstagabend die Leiche einer Frau entdeckt. Höchstwahrscheinlich handelt es sich bei dem Opfer um eine dort wohnhafte 51-Jährige, die Identität muss jedoch noch abschließend geklärt werden.

Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Eine Mordkommission der Bonner Polizei und die Staatsanwaltschaft ermitteln.

Angehörige der 51-Jährigen hatten aus Sorge, weil sie keinen Kontakt aufnehmen konnten, die Polizei gerufen. Die Beamten fanden dann die leblose Frau auf. Ein alarmierter Notarzt konnte vor Ort nur noch den Tod feststellen.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge soll in der Wohnung in der Kaplan-Kellermann-Straße der Prostitution nachgegangen worden sein.

Aus taktischen Gründen will die Polizei derzeit keine Angaben zu den Verletzungen der Frau machen. Die weiteren Ermittlungen sollen nicht gefährdet werden. Zur genauen Untersuchung der Todesursache wurde die Verstorbene in die Bonner Rechtsmedizin gebracht.

Die Ermittler fragen: „Wer hat in der Zeit von Samstagmorgen, 12.01.2013, bis Donnerstagabend, 17.01.2013, auf der Kaplan-Kellermann-Straße in Euskirchen verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt?“ Hinweise nimmt die Mordkommission unter der Telefonnummer 0228/15-0 entgegen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Vor diesem Haus wurde der 51-Jährige niedergestochen.
Bluttat in Beuel
Messer-Opfer schleppte sich blutüberströmt zu Nachbarn

Ein Mann wurde Dienstag früh, gegen 0.45 Uhr, vor seinem Haus niedergestochen. Der Täter rammte ihm ein Messer in den Bauch - und ist seitdem auf der Flucht!

Wiedersehen nach acht Jahren: die Showtanztruppe „Powerhexen“ zu Besuch beim Fahrgeschäft „Hexentanz“ von Vanessa Markmann auf Pützchens Markt.
Wiedersehen auf Pützchen
„Powerhexen“ sausten zu Vanessas „Hexentanz“

Acht Jahre nach dem letzten Treffen erzählte die Schaustellerin EXPRESS ihre Story. In der Hoffnung, dass die Truppe nach achtjähriger Abwesenheit vielleicht wieder vorbeikommt. Mit Erfolg!

Negla Pishevar (30) strich die Hausfassade mausgrau. Felix von Grünberg (SPD) gefiel der vormals rosafarbenen Anstrich.
"Verblühte" Wand jetzt mausgrau
Café-Besitzerin muss Kirsch-Wand grau streichen

Der Farbenpracht folgt Tristesse pur! Am Montag strich Negla Pishevar (30), Betreiberin des Altstadt-Cafés „Madame Negla“ ihre rosafarbene Fassade mit den gemalten Kirschblüten wie von der Stadt gefordert über – in Mausgrau.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Unser Veedel