Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

War es Mord?: Euskirchen: Prostituierte tot in Wohnung entdeckt

Eine Mordkommission der Bonner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
Eine Mordkommission der Bonner Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.
 Foto: dpa (Symbolfoto)
Euskirchen –  

War es Mord? In einer Wohnung in Euskirchen wurde am Donnerstagabend die Leiche einer Frau entdeckt. Höchstwahrscheinlich handelt es sich bei dem Opfer um eine dort wohnhafte 51-Jährige, die Identität muss jedoch noch abschließend geklärt werden.

Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Eine Mordkommission der Bonner Polizei und die Staatsanwaltschaft ermitteln.

Angehörige der 51-Jährigen hatten aus Sorge, weil sie keinen Kontakt aufnehmen konnten, die Polizei gerufen. Die Beamten fanden dann die leblose Frau auf. Ein alarmierter Notarzt konnte vor Ort nur noch den Tod feststellen.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge soll in der Wohnung in der Kaplan-Kellermann-Straße der Prostitution nachgegangen worden sein.

Aus taktischen Gründen will die Polizei derzeit keine Angaben zu den Verletzungen der Frau machen. Die weiteren Ermittlungen sollen nicht gefährdet werden. Zur genauen Untersuchung der Todesursache wurde die Verstorbene in die Bonner Rechtsmedizin gebracht.

Die Ermittler fragen: „Wer hat in der Zeit von Samstagmorgen, 12.01.2013, bis Donnerstagabend, 17.01.2013, auf der Kaplan-Kellermann-Straße in Euskirchen verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerkt?“ Hinweise nimmt die Mordkommission unter der Telefonnummer 0228/15-0 entgegen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Christian Blüm und Stephan Brings mit Veranstalter Jürgen Harder.
Mega-Programm am 1. und 2. Mai
„Brings“ setzt den Rhein in Flammen

Die kölsche Kultband „Brings“ rockt an „Rhein in Flammen“ die Rheinaue. Die Bonner dürfen sich also auf eine echte Karnevalsparty im Mai freuen.

Auf der B 56 Höhe Bechlinghoven fuhr Paul S. gegen eine Birke, seine Frau Anna starb.
Mord-Anklage nach Selbstmord-Trip
Sogar der Staatsanwalt will ihn freilassen

Paul S. wurde wegen heimtückischen Mordes angeklagt. Doch was Oberstaatsanwalt Robin Faßbender jetzt in seinem Plädoyer forderte: Das gab es noch nie in Bonn! Und sicherlich ganz selten in Deutschland.

Die Rückseite des „Hauses der Bildung“ strahlt bereits in neuem Glanz.
VHS und Stadtbibliothek feiern Eröffnung
Endlich fertig! Hier gibt’s bald Bildung für alle

Der Endspurt beim „Haus der Bildung“ läuft – auch, wenn es viele Bonner noch nicht glauben können. Denn auf der Großbaustelle lief einiges schief. Jetzt aber steht fest: Am 21. August soll die offizielle Eröffnung sein!

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
Aktuelle Videos
Veedel und Regionen