Bonn
Die neusten Nachrichten und Berichte aus Bonn und Umland.

Empfehlen | Drucken | Kontakt

Versuchter Raub in Remigiuskirche: Überfall auf Super-Oma: 30 Monate Knast

Von
So berichtete EXPRESS über den Überfall auf die 80-Jährige.
So berichtete EXPRESS über den Überfall auf die 80-Jährige.
Bonn –  

Nicht einmal im Haus Gottes war sein Opfer vor ihm sicher: Doch als Harry F. (56, Namen geänder) in der Remigiuskirche das Portemonnaie von Gisela M. rauben will, hat er die Rechnung ohne die 86-Jährige gemacht.

Die alte Dame schlägt den Angreifer in die Flucht, behält ihr Portemonnaie. Ins Gefängnis muss F. trotzdem.

Zweieinhalb Jahre Knast für versuchten Raub – das ist die Quittung, die der Obdachlose jetzt von der 4. großen Strafkammer bekam.

Am 21. November hatte er die 86-Jährige attackiert, die eben erst 700 Euro abgehoben hatte. Als F. sie um etwas Geld anbettelte, zückte die Seniorin ihre Geldbörse – F. schnappte zu. Doch Gisela M. krallte sich verzweifelt an das Lederetui, schrie laut um Hilfe. Harry F. flüchtete ohne Beute.

Den Überfall auf „Super-Oma“ M. hat der 56-Jährige (saß mit Unterbrechungen 25 Jahre seines Lebens im Knast) zugegeben.

Anders beim Überfall auf eine 80-Jährige am 9. Januar. Damals wurde die am Rollator gehende Rentnerin geschubst, anschließend trat ihr der Angreifer brutal ins Gesicht und machte sich mit ihrer Einkaufstasche davon. Darin: ihre Geldbörse mit gerade mal 28 Euro…

Ein Zeuge (22), der Harry F. von Obdachlosen-Frühstücken gut kennt, war sich sicher, den 56-Jährigen an seinen Klamotten als Täter erkannt zu haben. Das Gesicht des Flüchtenden habe er allerdings nicht gesehen, so der 22-Jährige.

Für eine Verurteilung wegen dieses Falles blieben der Kammer zu viele Zweifel. Richter Josef Janßen: „Die Konsequenz ist, dass auch einer, der es wahrscheinlich war, freizusprechen ist. So ist das nun mal.“

So blieb es bei den zweieinhalb Jahren für den Überfall auf M. Außerdem muss Harry F. in einer Suchtklinik eine Therapie wegen seiner Heroinabhängigkeit machen.

Weitere Meldungen aus dem Bereich Bonn
Alles so schön bunt hier: Wie diese Mädels werden die Bonner Festival-Besucher zu jeder vollen Stunde die Farbbeutel fliegen lassen.
BaseCamp
Erstes bönnsches Holi-Colors-Festival

etzt treiben es auch die Bonner mal so richtig bunt. Geschäftsführer Michael Schlößer  hat das BaseCamp an der Dottendorfer Straße für das erste bönnsche Holi-Colors-Festival zur Verfügung gestellt.

Auf diesem Gelände gruben die Ermittler nach den sterblichen Überresten von Doris und Winfried Hagen.
Bonner seit 20 Jahren verschwunden
Hier suchten sie die Leichen des Millionärs-Paares Hagen

Im Boden klafft ein großes Loch, daneben türmt sich frisch ausgehobene Erde. Es sieht aus wie eine Baustelle – doch hier gruben Mord-Ermittler nach den Leichen des Bonner Millionärs-Ehepaares Hagen!

Hübner vor seiner Aussage.
2. Anklage gegen Hübner & Zwiebler
Hat Ex-Stadtdirektor vor Gericht gelogen?

Im Mai 2012 klagte die Staatsanwaltschaft Ex-Stadtdirektor Arno Hübner und Bürgeramts-Chefin Evi Zwiebler wegen Betrugs und Untreue (Beihilfe bei Zwiebler) an. Jetzt der nächste Klopper.

Kinoprogramm
Alle Neustarts diese Woche: Alle Filme von heute:
FACEBOOK
EXPRESS Bonn on Facebook
Bonn-Galerien
News aus Bonn
Alle Videos
Unser Veedel